| 00.00 Uhr

Lokalsport
Gold und Silber für den Nachwuchs des TSV

Lokalsport: Gold und Silber für den Nachwuchs des TSV
Über 3000 und 800 Meter erfolgreich: Taher Belkorchi. FOTO: WB (Archiv)
Leverkusen. Viel größer hätte der Erfolg nicht ausfallen können. Bei den Deutschen Team-Meisterschaften stürmte der Leichtathletik-Nachwuchs des TSV Bayer 04 im heimischen Fritz-Jacobi-Stadion aufs Podest. Während sich die U 20-Mannschaft zum Abschluss der fünfmonatigen Saison den Platz ganz oben sicherte, begnügte sich die U 16 mit der Vizemeisterschaft.

Als Vorjahressieger angetreten, ließ die U 20 die Hoffnung der Konkurrenz auf einen Titelgewinn rasch schmelzen. Mit insgesamt 13 Einzelsiegen verbuchten die Leverkusener das mit deutlichem Abstand beste Ergebnis und sicherten sich bei der zweiten Auflage der Team-DM zum zweiten Mal den Sieg. Mit 270 Punkten hielt der TSV die LAV Bayer Uerdingen/Dormagen (208 Punkte) und die Startgemeinschaft Darmstadt/Rimbach/Kirchhain (182 Punkte) klar auf Distanz.

Für den Erfolg der Gastgeber sorgten etwa starke Vorstellungen von Konstanze Klosterhalfen (9:44,97 Min.) und Taher Belkorchi (8:28,64 Min.) über jeweils 3000 Meter. Zudem verbuchte Belkorchi in 1:58,33 Minute auch den Sieg über 800 Meter. Über 100 Meter stellte Bayer ebenfalls zwei Sieger: Jennifer Montag (12,20 Sek.) und Nico Menzel (10,87 Sek.). Für die weiteren Einzelsiege zeichneten Stabhochspringerin Luisa Schaar (3,60 m), 400-Meter-Hürden-Läuferin Sylvia Schulz (62,82 Sek.), Hammerwerferin Pauline Schäfers (40,44 m), 400-Meter-Läufer Luca Wolf (49,91 Sek.) und Dreispringer Benjamin Weßling (13,91 m) verantwortlich. Außerdem füllte Dominik Klaffenbach seine Favoritenrolle mit Bravour aus: Sein Hammer landete erst nach 59,21 Metern.

Die U16 der Leverkusener kam derweil auf 179 Punkte und verbesserte sich gegenüber dem Vorjahr von Platz vier auf zwei. Am Ende fehlten 22 Zähler auf das Team aus Düsseldorf. Den Grundstein für das starke Abschneiden legten die Werfer. Namentlich waren dies die Kugelstoßer Cimberly Dreistein (13,34 m) und Leo Büth (15,90 m). Büth trat zudem im Diskuswurf an und gewann hier mit 46,87 Metern. Ebenfalls siegreich war Ben Zapka, der für die 800-Meter-Distanz 2:04,93 Minuten benötigte.

(rz)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Gold und Silber für den Nachwuchs des TSV


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.