| 00.00 Uhr

Lokalsport
Härtetests für Klosterhalfen und Co.

Leverkusen. In Darmstadt geht es für die TSV-Athleten um die Qualifikation zur Cross-EM.

Die Athleten des TSV Bayer 04 sind morgen bei gleich zwei bedeutsamen Crossläufen am Start: Während es für Konstanze Klosterhalfen in Darmstadt um die Qualifikation für die Cross-Europameisterschaften geht, kämpft der TSV-Nachwuchs in Herten um die Nordrheinmeister-Titel.

In der U 23 werden morgen in Darmstadt die deutschen Starterinnen für die Cross-EM ermittelt, die am 10. Dezember im slowakischen Samorin stattfindet. Eine der Kandidatinnen ist Konstanze Klosterhalfen. Die Athletin von Sebastian Weiß gewann in den beiden Vorjahren souverän den U 20-Cross-Europameistertitel. Jetzt schnürt die 20-Jährige erstmals nach einem knapp vierwöchigen Trainingslager in Dullstroom (Südafrika) wieder die Wettkampfschuhe. In Nicole Warmer ist eine weitere TSV-Athletin beim 6600-Meter-Parcours in der parallel ausgetragenen Frauen-Hauptklasse dabei. Berit Scheid nimmt am 4200-Meter-Lauf der U 20 teil, Anne Schieberle am gleichlangen Wettbewerb der U 18.

In Herten wird indes die Nordrhein-Crossmeisterschaft ausgetragen, die in die Titelkämpfe des westfälischen Leichtathletikverbandes integriert ist. Luzie Ronkholz hat im 3100-Meter-Lauf der W 15 Chancen auf eine vordere Platzierung. Im gleichlangen Meisterschaftsrennen der U 18 gilt für Leonie Beele, Alexandra Lang, Chiara Rotondi und Fenja Scheid der vorjährige Sieg in der Mannschaftswertung als Maßstab. Jonathan Lukas Grunert tritt in der männlichen U 18 an.

(sb)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Härtetests für Klosterhalfen und Co.


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.