| 00.00 Uhr

Lokalsport
Hammerwerfer des TSV räumen in Dortmund ab

Leichlingen. Bei der sechsten Auflage des Rainer- Kobs-Gedächtnis-Meetings in Dortmund, das zum LVN-Cup gehört, konnten neben Michelle Döpke vom TSV Bayer auch die Leichlingerinnen Stavroula Tsiantes und ihre Tochter Maria Tsiantes mit guten Ergebnissen glänzen.

Döpke hatte es beim Meeting mit ihrer ärgsten Rivalin Sina Holthuijsen vom LAV Bayer Uerdingen zu tun, der sie bei den Deutschen Meisterschaften noch unterlegen war. Die TSV-Athletin machte aber schon im ersten Versuch klar, dass es an diesem Tag nur eine Gewinnerin geben kann: Mit 58,71 Metern legte Döpke zum Saisonende eine starke Weite hin und ließ ihrer Konkurrentin, die auf 54,81 Meter kam, keine Chance.

Stavroula Tsiantes, die nach mehr als 17 Jahren Abstinenz vom Sport ihre Rückkehr feierte, hatte einen tollen Einstand. Sie gewann bei den Seniorinnen W35 mit einer Weite von 31,81 Meter. Nicht nur, dass die selbst wieder den Weg in die Balker Aue gefunden hat - sie brachte auch noch ihre 12-jährige Tochter mit. Maria kam gleich bei ihrem ersten Start auf sehr gute 28,54 Meter und siegte damit in der Klasse W12.

(sb)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Hammerwerfer des TSV räumen in Dortmund ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.