| 00.00 Uhr

Handball
Handball: Elfen wollen das Punktefasten beenden

Handball: Handball: Elfen wollen das Punktefasten beenden
Kim Naidzinavicius. FOTO: umi
Leverkusen. Im morgigen Heimspiel der Elfen gegen den Viertletzten Frisch Auf Göppingen (16 Uhr, Smidt-Arena) muss Trainer-Managerin Renate Wolf erstmals auf Anne Jochin verzichten, die sich einen Kreuzbandriss zuzog.

Sie ist inzwischen die fünfte Elfe auf der permanenten Ausfall-Liste nach den Vertragsauflösungen von Kristina Logvin und Anna-Katharina Loest, der Verletzung und Schwangerschaft von Ruta Latakaite-Willig sowie dem Kreuzbandriss von Natalie Adeberg. In dieser personellen Not bemüht sich der Handball-Bundesligist jedoch, keine zu lauten Klagelieder anzustimmen, stattdessen das Kollektiv hochzuhalten und aus der Not eine Tugend zu machen.

Der Erfolg bestätigt die verschworene Elfen-Familie zumindest in Ansätzen. Zuletzt bot das mit reichlich Talenten ergänzte Team den Meisterschaftsanwärtern Buxtehude und Thüringen famos Paroli - ohne aber mit Punkten belohnt zu werden.

Darum wollen die Leverkusenerinnen jetzt wieder Zählbares. Das benötigen sie auch, um Blomberg wieder zu überholen und den Anschluss zu Rang fünf nicht zu verlieren. Mit einem Spaziergang rechnen die Wolf-Schützlinge aber keineswegs. Nur zu gut ist der Krimi aus dem Hinspiel gegenwärtig. Den entschied Bayer auch dank der Treffer von Jennifer Rode (9/4) und Kim Naidzinavicius (7/1) mit 27:26 für sich. Die Führungsspielerinnen sind nun erneut gefordert, schließlich soll analog zu den Bräuchen des Osterfests das Punktefasten beendet werden.

(TK)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Handball: Elfen wollen das Punktefasten beenden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.