| 00.00 Uhr

Lokalsport
Hockey-Damen des RTHC geben die ersten Punkte ab

Leverkusen. Die Damen des RTHC Leverkusen haben in der Hockey-Regionalliga die ersten zwei Punkte liegengelassen. Im Heimspiel gegen Aufsteiger Crefelder HTC reichte es nur zu einem 1:1 (1:0). Coach Volker Fried hatte schon vor Saisonstart vor den Seidenstädtern gewarnt und sah sich gestern bestätigt. Von Tobias Knüfermann

In einem intensiven Spiel hatten beide Teams viele Offensivaktionen und viele Kreisszenen. Fried, der neben Wallbaum, Sonneborn und Baciu kurzfristig in Eva Lehmann die vierte Stammspielerin ersetzen musste, sprach nach der Partie von einer gerechten Punkteteilung: "Beide Teams hatten im Spielverlauf zwei, drei gute Phasen, in denen sich viele Chancen ergaben. Auch die Anzahl der kurzen Ecken war in etwa gleich, so dass das Ergebnis schon als leistungsgerecht zu beurteilen ist. Wenn ich alle Spielerinnen an Bord habe, sehe ich uns für das Rückspiel sehr gut gerüstet."

Für den einzigen Leverkusener Treffer sorgte mit ihrem fünften Saisontor Fina Pütz unmittelbar vor der Pause. Der Ausgleich fiel drei Minuten nach dem Ausgleich per Siebenmeter, der aus Leverkusener Sicht fragwürdig war: "Der Schiedsrichter hat nach einer Ecke auf Körper auf der Linie entschieden. Das haben wir nicht so gesehen", meinte Fried. Am kommenden Sonntag steht bereits das letzte Spiel vor der Hallenpause auf dem Programm. Beim HC Velbert will der RTHC die Tabellenführung über die sechsmonatige Pause festzurren.

Die Herren des RTHC können in der Oberliga dagegen nicht mehr gewinnen. Beim THC Bergisch Gladbach reichte es für die Mannschaft von Trainer Sebastian Folkers gestern nur zu einem 1:1 (0:1). In einer spannenden Partie war der RTHC spielerisch meist das bessere Team, vergab im Schusskreis aber etliche gute Chancen - darunter sieben kurze Ecken.

Trainer Folkers haderte folglich mit der Chancenauswertung: "Spielerisch war das wieder gut, aber vorne treffen wir einfach nicht. Wir hätten die drei Punkte verdient gehabt. Es ist einfach der Wurm drin." Den Leverkusener Treffer zum 1:1 (52. Minute) erzielte in Thorsten Sienel ein Spieler, der gar nicht hätte spielen sollen. Der Routinier rutschte nach fünf verletzungsbedingten Ausfällen als 17. Spieler in den Kader und trug sich gleich im ersten Spiel in die Torschützenliste ein.

Mit elf Punkten Rückstand auf die Spitze ist die Hoffnung auf den Aufstieg in die Regionalliga nun dahin. Am Sonntag spielt der RTHC zum Feld-Abschluss daheim gegen HTC SW Bonn, ehe es in die Halle geht.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Hockey-Damen des RTHC geben die ersten Punkte ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.