| 00.00 Uhr

Lokalsport
In der Spitze angekommen

Leverkusen. Erst tat sich der FC Leverkusen schwer, dann zeigte er sich von seiner effizienten Seite. Durch den 3:2-Sieg gegen Hürth II beißt sich der Bezirksligist oben fest. Von Lars Hepp

Fußball-Bezirksliga: FC Leverkusen - FC Hürth II 3:2 (1:0). Die Fußballer des FC Leverkusen bleiben in der Erfolgsspur. Die Mannschaft, die vom Spieler-Trainergespann Chrisovalantis Tsaprantzis und Erkan Öztürk geleitet wird, setzte sich gestern Nachmittag auch im Spitzenspiel gegen den Tabellennachbarn aus Hürth durch. "Das war ein richtig guter Gegner, der uns alles abverlangt hat. Wir haben aber die Antworten gefunden und auch verdient die Punkte bei uns behalten. Jetzt sind wir ganz vorne dabei und wollen uns dort natürlich etablieren", zog Tsaprantzis ein zufriedenes Fazit.

Vorausgegangen war aber ein bisweilen schwerfälliger Auftritt seiner Mannschaft. In der 22. Minute gingen die Platzherren durch den Treffer von Vincenzo Bosa 1:0 in Führung. Doch Sicherheit wollte sich nicht einstellen. Der Kontrahent war stets gefährlich. Nur drei Minuten nach Wiederanpfiff gelang den Gästen der Ausgleich. Davon ließen sich die FCL-Kicker aber nicht schocken und hatten praktisch im Gegenzug durch Amine Azzizi die perfekte Antwort parat. Eine Viertelstunde vor dem Abpfiff war Samir Al Khabbachi mit dritten Treffer zur Stelle. Die Begegnung schien vorzeitig entschieden. In der 84. Minute verkürzten die Hürther zwar noch einmal, doch mit vereinten Kräften brachten die Leverkusener den Vorsprung über die Zeit.

Am Donnerstag (19.30 Uhr) steht nun das Pokalspiel um Platz drei beim B-Ligisten SC Weiler-Volkhoven auf dem Programm. Hier wollen sich Tsaprantzis und Co. das letzte Ticket für den Mittelrheinpokal-Wettbewerb sichern - eine lösbare Aufgabe.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: In der Spitze angekommen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.