| 00.00 Uhr

Lokalsport
Ivana Bradara verstärkt die Volleyballerinnen

Leverkusen. Wenn am Samstag, 17. September, die 2. Volleyball-Bundesliga beginnt, wird dem TSV Bayer im Heimspiel gegen SV Blau-Weiß Dingden (19.30 Uhr, Smidt-Arena) eine neue Spielerin zur Verfügung stehen. Wie der Klub bekanntgab, wechselt Ivana Bradara nach Leverkusen.

Die 29-jährige Angreiferin aus Bosnien-Herzegowina soll dabei helfen, die Mission Titelverteidigung erfolgreich zu meistern. Die Nationalspielerin bringt Erfahrung aus der Champions League mit an den Rhein. Sie trainierte bereits in den letzten Wochen mit der Mannschaft und überzeugte dabei die Offiziellen - trotz einer längeren Pause vom Volleyball. Laut Abteilungsleiter Jürgen Rothe besteche der 1,81 Meter große Neuzugang vor allem durch Durchsetzungskraft auf dem Feld. Durch ihre Arbeit als Ingenieurin in Düsseldorf spricht sie perfekt Deutsch. Der Kontakt zum Verein sei von ihr ausgegangen, so Rothe.

In der vergangenen Spielzeit wurde der TSV souverän Meister in der 2. Bundesliga, trat aber den Aufstieg in die höchste Spielklasse nicht an. Grund sind vor allem die höheren Kosten in der Bundesliga. Ob das in der kommenden Saison wieder ein Thema sein könnte, muss sich zeigen. Nach dem Auftakt gegen Blau-Weiß Dingden geht es mit zwei Auswärtsspielen gegen den RC Sorpesee (1. Oktober) und USC Münster II (8. Oktober) weiter. Danach folgt das nächste Heimspiel gegen den Köpenicker SC II (22. Oktober, 19.30 Uhr.). Ein Saisonhöhepunkt folgt rund vier Wochen später. Dann steht das Derby gegen Snowtrex Köln auf dem Plan (13. November, 16 Uhr).

(dora)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Ivana Bradara verstärkt die Volleyballerinnen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.