| 00.00 Uhr

Lokalsport
Katharina Molitor Speerwerfen

Sie hat die Olympia-Norm bereits geschafft, aber sicher ist ihr die Teilnahme an den Spielen in Rio trotzdem noch nicht. Denn auch ihre drei Konkurrentinnen Christin Hussong, Linda Stahl und Christina Obergföll haben die geforderte Weite nachgewiesen. Es wird also darauf ankommen, möglichst weite Würfe anzubieten. Die Weltmeisterin hat wie Stahl und Hussong momentan einen Vorteil gegenüber Obergföll, die nicht bei der EM startet, sich aber noch bei anderen Wettkämpfen um einen der drei Rio-Startplätze bewerben möchte. Molitor hat als Bestmarke in diesem Jahr 62,86 Meter stehen. Die Qualifikations-Wettkämpfe beginnen morgen ab 12 Uhr, das Finale findet am Samstag um 18.45 Uhr statt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Katharina Molitor Speerwerfen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.