| 00.00 Uhr

Lokalsport
"KC" hat große Ambitionen beim LTV

Leichlingen. Der 21-Jährige ist mit dem Leichlinger TV heute Gastgeber beim Pirates-Cup.

Dass Kevin-Christopher Brüren wieder Handball spielen kann, war für ihn vor einem halben Jahr noch weit entfernt. Der Rückraumspieler des Handball-Drittligisten Leichlinger TV zog sich im vergangenen Dezember eine offene Luxation des rechten Ellenbogens zu und fiel den Rest der Saison aus. "Eigentlich war im Arm alles kaputt, was kaputt sein konnte", erklärt Brüren, der heute wieder lachen kann.

Mehrere Stunden täglich schuftete er in der Reha für sein Comeback. Das war noch lange vor dem Beginn der Saisonvorbereitung des LTV, zu dem der 21-Jährige vom Drittligisten SG OSC Löwen Duisburg zur neuen Saison gewechselt war. Zwischenzeitlich dachte er sogar an ein Ende seiner aktiven Zeit, aber das kam nach reichlicher Überlegung nicht in Frage. "Das hätte ich nicht mit mir selbst vereinbaren können", sagt Brüren. Seit Anfang Juni darf er wieder Sport treiben. Das Gefühl im Arm sei zwar nicht so wie früher, aber "beim Handballspielen selbst stört es nicht", meint der Leichlinger, den alle wegen seines Doppelvornamens nur "KC" nennen.

Das Einleben in der Leichlinger Mannschaft verlief ohne Probleme. "Wir sind eine echt gute Truppe. Der Zusammenhalt ist super", meint der Rückraumspieler. Er ist mit seinen Mannschaftskameraden auch gerne nach Trainingsschluss noch unterwegs. Bei seiner Abendplanung sollte er dann allerdings auch seinen Heimweg einplanen. Der Student der Deutschen Sporthochschule Köln gab seine Wohnung in der Domstadt kürzlich auf und zog zu seiner Familie nach Dilkrath nahe der holländischen Grenze zurück. Von dort ist er rund 80 Kilometer unterwegs.

Ein großer Aufwand, den der junge Handballer nicht ohne Grund betreibt. Er träumt seit seiner gesamten Karriere davon, Profi zu werden. "Junge Spieler, die in der dritten Liga nicht diese Ambition haben, sind meiner Meinung nach falsch", betont Brüren.

Am Wochenende steht für ihn und sein neues Team der Pirates-Cup auf dem Plan. Bereits zum 13. Mal lädt der LTV zu seinem Vorbereitungsturnier, in dem die Gastgeber in Gruppe A auf die HSG Bergische Panther, die SG Langenfeld und den HSG Menden-Lendringsen treffen. In der Gruppe B hat Oberligist TuS Opladen mindestens drei wertvolle Vorbereitungspartien gegen die SG Ratingen, den VfL Gladbeck und den LTV Wuppertal.

Brüren sieht die Leichlinger, die am vergangenen Wochenende den Sven-Maletzki-Cup gewannen, nicht als klaren Favoriten: "Das wird bei weitem kein Selbstläufer. Wir müssen hochkonzentriert agieren, sonst gehen Spiele ganz schnell verloren." Gespielt wird über zweimal 20 Minuten. Die Gruppenspiele finden heute (ab 18 Uhr) und morgen (ab 10 Uhr) in der Halle am Hammer statt. Das Halbfinale sowie die Platzierungsspiele werden am Sonntag ausgetragen (ab 11 Uhr).

(mol-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: "KC" hat große Ambitionen beim LTV


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.