| 00.00 Uhr

Lokalsport
Kesisoglu will mit dem VfL gegen Aachen nachlegen

Leverkusen. Das Selbstvertrauen ist in Teilen wieder zurück beim Fußball-Mittelrheinligisten VfL Leverkusen. Der erste Sieg nach sechs Niederlagen in Serie gibt neuen Auftrieb. "Die Jungs haben gemerkt, dass da noch was geht und den enorm frühen Rückstand super wettgemacht", sagt Trainer Bayer Kesisoglu mit Rückblick auf das 2:1 in Breinig. Von Markus Neukirch

Erreicht freilich haben die jungen Wilden noch nichts. Gegen einen weiteren Konkurrenten - Alemannia Aachen II - gilt es am Sonntag (15.30 Uhr), den Auswärtssieg zu "vergolden", wie Kesisoglu sagt.

Die Situation hat sich tabellarisch derweil noch nicht verbessert, auch wenn die Leverkusener die Rote Laterne los sind: Aachen liegt einen Zähler vor dem VfL auf dem ersten Abstiegsplatz, das rettende Ufer liegt für die Leverkusener weiter fünf Punkte entfernt. Einen Vorteil gibt es womöglich für das junge Team des VfL in punkto Erfahrung: Die U23 des Aachener Regionalligateams stellt das jüngste Team der Liga. Gerade einmal 20,82 Jahre zählte es beim 0:3 gegen Wesseling-Urfeld, der Gegner, den es abzufangen gilt in der Tabelle.

Beim VfL ist das Stammpersonal an Bord, die Alemannia hat einige Sorgen, die aber durch die erste Mannschaft, für die es in der Regionalliga um nichts mehr geht, und die A-Junioren, die Zweiter der Mittelrheinliga sind (vier Punkte hinter Viktoria Köln), kompensiert werden könnten.

"Auch wenn wir einen Schnitt von unter 23 Jahren haben, haben die Jungs das Potenzial, die Klasse zu halten", erläutert Kesisoglu.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Kesisoglu will mit dem VfL gegen Aachen nachlegen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.