| 00.00 Uhr

Lokalsport
Klosterhalfen verbessert eigenen Europarekord

Leverkusen. Die 18-Jährige lief beim Indoor Meeting in Karlsruhe (fast) allen davon - und überraschte sich selbst.

Konstanze Klosterhalfen scheut auch große Namen nicht: Das Indoor Meeting in Karlsruhe nutzte die 18-Jährige, um ihren erst vor acht Tagen aufgestellten U 20-Europarekord in der Halle noch einmal zu verbessern. In einem mit vielen nationalen und internationalen Spitzenläuferinnen gespickten Feld ließ sich die von Sebastian Weiß trainierte TSV-Athletin nicht aufhalten. Voller Selbstvertrauen mischte sie von Beginn an im 1.500-Meter-Feld vorne mit.

Am Ende kämpfte sich Klosterhalfen in 4:08,38 Minuten nicht nur auf Platz zwei im Rennen, sondern auch in der aktuellen Weltjahresbestenliste. Die Zeit ist nicht nur ihre neue persönliche Bestleistung, sondern auch ein neuer nationaler und europäischer U 20-Rekord. "Vor dem Rennen war ich schon ziemlich nervös", meint die 18-Jährige. "Das war mein erstes internationales Rennen bei den Frauen und ich hätte nie gedacht, dass ich in so einem starken Feld Zweite werden kann."

Durch das mitunter dichte Gedränge habe sie teilweise auf Bahn zwei und drei ausweichen müssen. "Die Bestzeit und der Ausgang des Rennens machen mich sehr glücklich", freute sich die Athletin, die allgemein nur "Koko" genannt wird, im Anschluss an den intensiven Lauf. Auch Trainer Sebastian Weiß zeigte sich überaus zufrieden mit ihrer Leistung: "Toll, dass sie auf ihren Rekord jetzt sogar noch einen drauf legen konnte", sagt er. Das Training in der letzten Woche habe der Coach "recht flexibel" gestalten müssen, weil der Startplatz in Karlsruhe lange unklar gewesen sei. "Das es doch noch geklappt hat, ist mit Blick auf das Ergebnis natürlich super."

Für ihre Vereinskollegen Robin Schembera und Alyn Camara lief es hingegen nicht nach Plan. Von einer Virusinfektion geschwächt musste Schembera sein Rennen über 800 Meter frühzeitig beenden. Weitspringer Alyn Camara kämpfte wie schon bei den Westdeutschen Meisterschaften vor einer Woche mit Anlaufproblemen und blieb bis zum Wettkampfende ohne gültigen Versuch.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Klosterhalfen verbessert eigenen Europarekord


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.