| 00.00 Uhr

Einzelkritik
Leno und Bellarabi überzeugen, Volland glücklos

Leverkusen. Bernd Leno War zur Stelle, wenn es brenzlig vor Bayers Kasten wurde. Vereitelte mehrmals spektakulär Gegentore. Beim 0:1 war er zu zögerlich beim Herauslaufen, beim 1:2 hingegen machtlos. Lieferte mit seinem kurzzeitigen K.o. die Schrecksekunde des Spiels. Note: 2 Wendell Interpretierte seine Rolle links in der Viererkette durchaus offensiv und war oft jenseits der Mittellinie zu finden.

Leistete sich vorne aber auch gelegentlich Ballverluste, die schnell für Gefahr sorgten. Konnte in der 75. Minute nur durch ein Foul gegen Fabian Johnson Schlimmeres verhindern - Gelb. Note: 4 Ömer Toprak Der Kapitän in Vertretung von Lars Bender agierte meist abgeklärt, beim 0:1 allerdings verlor er André Hahn kurz aus den Augen. Hätte in der 65. Minutezudem beinahe einen Elfmeter verursacht und sah Gelb.

Musste kurz vor Schluss angeschlagen raus. Das Wechselkontingent war da schon ausgeschöpft. Note: 3- Jonathan Tah War häufig im Strafraum der Gladbacher zu finden und hatte mehrere gute Chancen. In der Defensive meist solide. Sein missglückter Klärungsversuch in den Lauf von André Hahn brachte indes nicht nur Ömer Toprak in Bedrängnis, sondern auch sein Team in Rückstand. Note: 3- Tin Jedvaj Gewann zu wenige Zweikämpfe auf der rechten Abwehrseite und spielte keine bemerkenswerte Partie.

Immerhin: mehr als zwei Drittel seiner Pässe fanden einen Mitspieler. Note: 4 Charles Aránguiz Kam schwer rein und wurde das eine oder andere Mal überspielt. Danach wurde es - auch wenn längst nicht alles klappte, was sich der Chilene vornahm. Musste in der 77. Minute verletzt raus. Für ihn kam Joel Pohjanpalo. Note: 4 Julian Baumgartlinger Der Neuzugang machte, was er am besten kann: laufen und Bälle erobern.

Tat sich zudem als effektiver Ballverteiler hervor. Insgesamt mit Abstrichen ein ordentliches Spiel. Note: 3 Kevin Kampl Spielte überraschend im linken Mittelfeld und machte seine Sache gut. Dribbelte viel, manchmal vergebens, aber war ein Aktivposten der Werkself. Hatte am Anfang der zweiten Halbzeit eine Riesenchance zum Ausgleich. Note: 3 Karim Bellarabi Hing sich rein und spielte seine Schnelligkeit aus.

Ließ zudem Ex-Teamkollegen Christoph Kramer mit dem "Zidane-Trick" einmal ziemlich alt aussehen. Bereitete das 1:1 vor und war Bayers bester Feldspieler - obwohl er bisweilen zu überhastet abschloss. Den Stoß gegen Lars Stindl hätte er sich sparen können. Dafür gab er Gelb. Note: 2 - Hakan Calhanoglu Wechselte sich mit Kevin Volland auf der "Neuner"-Position ab. Gab einige Vorlagen für Torschüsse und tauchte im zweiten Durchgang ab.

Für ihn kam Admir Mehmedi. Note: 4 Kevin Volland Mühte sich, spielte einige gute Pässe und war ansonsten glücklos. Die Defensive der Gladbacher ließ dem Nationalspieler kaum Raum zur Entfaltung. Baute im zweiten Durchgang ab und machte Platz für Julian Brandt. Note: 4 Julian Brandt War nach seiner Einwechslung in der 64. Minute eine Belebung, aber konnte in der turbulenten Schlussphase nichts mehr ausrichten.

Ohne Note Admir Mehmedi Gewann nach seiner Einwechslung in der 64. Minute einige Zweikämpfe. Übernahm zwischenzeitlich die Rolle ganz vorne - ohne Erfolg. Ohne Note Joel Pohjanpalo Traf mit seinem zweiten Ballkontakt zum 1:1. Der in der 77. Minute eingewechselte Joker stach. Danach war von ihm aber nicht mehr viel zu sehen. Ohne Note

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Einzelkritik: Leno und Bellarabi überzeugen, Volland glücklos


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.