| 00.00 Uhr

Lokalsport
LTV-Basketballer verlieren in Deutz und bangen weiter

Leichlingen. Das Warten auf den Klassenerhalt in der Regionalliga geht für die Leichlinger Basketballern weiter. "Wir haben den ersten von drei Matchbällen vergeben", fasste Björn Jakob den 20. Spieltag zusammen, der für den LTV mit einer 54:81 (24:40)-Klatsche in Deutz endete. "Das erste und das letzte Viertel waren okay. Dazwischen waren wir deutlich schlechter und haben auch in der Höhe verdient verloren", analysierte der Coach die Pleite beim Tabellenzweiten.

Der gute Start (5:0) sollte die einzige Führung seiner Mannschaft bleiben. Im ersten Viertel (8:12) enttäuschten beide Teams. Die Kölner legten danach aber mächtig zu. Der LTV hingegen verlor Kai Behrmann durch eine Verletzung am Daumen, so dass sich Matthias Schröder und Sören Bich die Rolle des Spielmachers teilten. Beide spielten ordentlich, aber insgesamt fehlte die Orientierung im Angriff. "Wir hatten heute eine Trefferquote von gefühlten acht Prozent. Damit kann man natürlich kein Spiel gewinnen, aber uns hat nach der Pause generell der Glaube gefehlt, ins Spiel zurückzukommen", meinte Jakob. Insgesamt habe es sein Team den Deutzern zu leicht gemacht. Das Zurückschalten der Gastgeber im letzten Viertel hielt das Debakel in Grenzen. "Wir hätten lieber alles klar gemacht, aber jetzt schauen wir nach vorne. Noch haben wir es in der eigenen Hand", meinte Jakob.

LTV: Bich (6), M. Schröder (2), J. Schröder (2), Wodaege (1), Nevermann (7), Kunigkeit (6), Dugandzic (5), Kummerow (6), Heischmann (2), Thimm (17), Behrmann, Messing.

(sl)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: LTV-Basketballer verlieren in Deutz und bangen weiter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.