| 00.00 Uhr

Lokalsport
LTV-Faustballer verlieren - bleiben aber Spitzenreiter

Leverkusen. Die Leichlinger beenden den Spieltag mit einem Sieg und einer Niederlage. Die Bayer-Frauen sind ungeschlagen Erster.

Die Zweitliga-Faustballer des Leichlinger TV haben den Heimspieltag mit einem Sieg und einer Niederlage abgeschlossen. Gegen den ESV Wuppertal-West gab es einen 3:0-Erfolg (11:6, 11:4, 11:3), während es gegen den TV Brettorf eine 1:4-Niederlage setzte (10:12, 11:8, 5:11, 6:11). "Das erste Spiel verlief noch relativ locker für uns", meint Teamkapitän Christian Weber, "dass es gegen Brettorf ganz eng werden würde, war uns vorher klar."

Im Endeffekt sei der Punktverlust aber nicht dramatisch: "Wir sind nach wie vor Tabellenführer."

Allerdings lauert Brettorf punktgleich auf Platz zwei (6:2). Weiter geht es am 4. Juni mit den Partien gegen den SV Düdenbüttel und den MTV Vorsfelde, der auch Gastgeber des dritten Spieltags ist.

Die Zweitliga-Frauen des TSV Bayer Leverkusen bleiben nach ihrem Heimspieltag weiterhin ungeschlagen in dieser Saison. Doch wurde es ein langer Kampf, bis die vier Punkte auf die Bayer-Habenseite gebucht werden konnten. Es bedurfte zweier Fünf-Satz-Duelle, um auch nach dem 2. Spieltag mit 8:0-Punkten und um einen Satz besser als der Lemwerder TV an der Spitze zu thronen. Gegen den TK Hannover gewannen die Leverkusenerinnen nach verlorenem zweiten und vierten Satz mit 15:13 im entscheidenden Durchgang. Gegen den Hammer SC gingen Satz eins und drei verloren. Im fünften behauptete sich der TSV souverän mit 11:5. Die nächsten Gegner am 5. Juni sind der gastgebende Wardenburger TV (6. Platz) und der TV Voerde (4.).

(dora/sand)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: LTV-Faustballer verlieren - bleiben aber Spitzenreiter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.