| 00.00 Uhr

Lokalsport
LTV reist für den Feinschliff nach Tschechien

Lokalsport: LTV reist für den Feinschliff nach Tschechien
LTV-Linksaußen Ousse Lajnef ist Vize-Europameister. Mit der WG Köln nahm er erfolgreich an der Hochschul-EM in Kroatien teil. FOTO: RM
Leichlingen. Der Handball-Drittligist startet heute sein Trainingslager. Im Mittelpunkt stehen Kondition und Athletik. Von Moritz Löhr

Drei Wochen ruhten alle Aktivitäten rund um den Westdeutschen Handballmeister Leichlinger TV. Die Spieler sollten abschalten, ehe sie mit Coach Frank Lorenzet zu Beginn dieser Woche in den wohl unangenehmsten Teil der Vorbereitung starteten: Die Arbeit an Kondition und Athletik. Heute Abend beginnt das Trainingslager im tschechischen Pilsen. "Die Umfänge werden jetzt intensiver und höher", kündigt der LTV-Trainer an. "Aber wir werden natürlich auch viel mit dem Ball arbeiten."

Bis zur Rückreise am Sonntag trainieren die "Pirates" dreimal am Tag. Während die Mannschaft morgens vorrangig athletisch arbeitet, wartet am Nachmittag wieder das Hallentraining mit dem Spielgerät auf die Akteure. Sie sollen sich in Tschechien den Feinschliff für die anstehende Saison abholen - und starten mit guten Voraussetzungen in die intensiven Tage. Bis auf eine Ausnahme sind alle fit.

Lediglich Torwart Ante Vukas muss seinen Muskelriss, den er im Laufe der ersten Vorbereitungsphase erlitt, noch auskurieren, soll aber nach einem Belastungstest zeitnah wieder voll mitmisschen können. Auch der zuletzt von Rückenproblemen geplagte David Hansen ist wieder frei von Schmerzen und einsatzbereit. Ousse Lajnef, der am Montag mit der Handball-Mannschaft WG Köln knapp das Finale der europäischen Hochschulmeisterschaften verlor, stieß gestern wieder zum Team. Sorgen um dessen Fitnesszustand gibt es nicht: "Bei Ousse mache ich mir keine Gedanken. Er läuft ohnehin alle in Grund und Boden", sagt sein Trainer über den Vize-Europameister.

Abgesehen vom beruflich verhinderten Damian Bungart ist der Kader in Tschechien komplett. Auch die Neuzugänge Moritz Barwitzki, Marcus Bouali und erstmals Mike Schulz sind mit an Bord und dürften mit der obligatorischen "Neulingstaufe" endgültig in das Team des Westdeutschen Meisters eingeführt werden. "Da denkt sich die Mannschaft immer etwas Lustiges aus", meint Lorenzet, der im Laufe des fünftägigen Trainingslagers auch auf den Teamgeist bezogen viel erreichen möchte. Die Voraussetzungen dafür sind bestens: Ein Golfplatz, ein Schwimmbad und eine Sauna befinden sich in unmittelbarer Nähe zur Leichlinger Unterkunft. Langweilig dürfte den Spielern sowie dem komplett mitreisenden Trainerstab also nicht werden.

Was weitere Neuzugänge angeht, lässt sich Lorenzent indes nicht in die Karten schauen. Mit einem Testspieler sei man in den Verhandlungen unverändert weit. Es gehe nur noch um "administrative Dinge", betont der Trainer. Dass die Leichlinger bald offiziell Zuwachs kriegen, ist also sehr wahrscheinlich. Der Kader für die anstehende Saison wäre damit eigentlich komplett, ausschließen möchte Lorenzet aber nichts: "Es kann durchaus sein, dass wir noch einmal zuschlagen. Es kann sich schließlich immer etwas ergeben."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: LTV reist für den Feinschliff nach Tschechien


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.