| 00.00 Uhr

Lokalsport
LTV sehnt den ersten Heimsieg des Jahres herbei

Leichlingen. Die Trainingswoche Am Hammer verlief etwas entspannter als die letzten. Der 75:52-Erfolg in Rhöndorf hat den Basketballern des Leichlinger TV etwas mehr Luft im Abstiegskampf der 2. Regionalliga verschafft. Der Vorsprung auf Uerdingen und Südwest Köln liegt jetzt wieder bei vier Punkten. Dazwischen liegen auch noch die Erftbaskets.

Um sich sicher zu fühlen, reicht das Polster bei noch vier ausstehenden Partien indes nicht, zumal wie schon im Vorjahr, als es ausgerechnet den Nachbarn TuS 82 Opladen erwischte, je nach Zusammensetzung der Absteiger von oben, auch der Zehnte in die Oberliga runter müsste. Das weiß auch Trainer Björn Jakob: "Der letzte Sieg gibt es uns wieder mehr Sicherheit, aber wir müssen morgen unbedingt nachlegen." Dafür mag es dankbarere Aufgaben geben als den Barmer TV (19 Uhr) - auch wenn die Wuppertaler in den letzten Wochen (drei Siege, drei Niederlagen) unbeständig spielten.

Dafür zeigte der Tabellendritte dem LTV im Hinspiel (50:75) seine Grenzen auf. Besonders offensiv war es die schwächste Saisonleistung der Blütenstädter. Doch nicht nur deshalb hat der LTV einiges wieder gutzumachen. Seit dem 12. Dezember (89:75 gegen Bad Münstereifel) gab es keinen Heimsieg mehr. Dass die LTV-Fans ihrem Verein dennoch die Treue halten, bewies das letzte Wochenende. Mehr als 70 Anhänger fuhren nach Rhöndorf. "Das war der Wahnsinn", meint Jakob. Jetzt solle es auch daheim endlich Grund zum Feiern geben. Ein Sieg über den Vizemeister könnte, wenn die Konkurrenz mitspielt, bereits den Klassenerhalt bedeuten.

(sl)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: LTV sehnt den ersten Heimsieg des Jahres herbei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.