| 00.00 Uhr

Lokalsport
LTV setzt seinen Negativlauf gegen Wuppertal fort

Leichlingen. Die vergangenen Wochen waren schon sehr unerfreulich, aber gegen Düsseldorf, Deutz und Kamp-Lintfort waren zumindest Spielverlauf und Ergebnis knapp. Bei der vierten Pleite in Serie gegen Südwest Wuppertal gelang nun nicht einmal mehr das. Die Basketballer des Leichlinger TV unterlagen Am Hammer mit 67:84 (31:47) und spielen nur noch um Platz neun der 2. Regionalliga.

Auflösungserscheinungen zeigte der LTV, bei dem mit Jannis Nevermann, Sören Bich, Kai Behrmann und Chris Kunigkeit auch diesmal wieder zahlreiche Leistungsträger fehlten, allerdings nicht. Dennoch kritisierte Trainer Björn Jakob das Fehlen der letzten Prozente an Willen und Überzeugung: "Zu diesem Spiel fällt mir wenig ein. Auf der einen Seite kompensieren wir die Ausfälle ordentlich, auf der anderen Seite fehlt uns unter dem Korb die Durchschlagskraft."

Schon nach dem ersten Viertel (10:23) lag sein Team vorentscheidend zurück. Zwar konnte der Rückstand im zweiten und dritten Viertel verkürzt werden, weniger als neun Punkte wurden es aber nie. Neben den Fehlern in der LTV-Defensive lag das vor allem an Wuppertals neuem Spielertrainer Jacob Cusumano. Der Kanadier, kurz nach Beginn der Rückrunde verpflichtet, kam auf 36 Punkte. "Der hat es für Wuppertal quasi im Alleingang gerichtet. Die Niederlage ist aber auch so verdient", analysierte Jakob. LTV: T. Bich (2), M. Schröder (3), J. Schröder (20), Wodaege (2), Löhr (2), Dugandzic (6), Wiesemann (14), Thimm (5), Heischmann (3), Thomé (10), Pokar.

(sl)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: LTV setzt seinen Negativlauf gegen Wuppertal fort


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.