| 00.00 Uhr

Lokalsport
LTV trifft auf "Kellerkind" Wuppertal, das keines ist

Leichlingen. Der Name des Gegners trügt gewaltig: "Kellerkinder" nennt der Deutzer TV halbironisch seine erste Mannschaft, mit den unteren Gefilden in der Basketball-Regionalliga haben die Kölner allerdings nichts zu tun. Lediglich gegen Wuppertal erwischten sie einen wirklich schlechten Tag, ansonsten spielen sie eine Topsaison. Mit zuletzt vier Siegen sind sie auf Platz zwei geklettert, dort stand bis zur Niederlage in Barmen noch der LTV.

Die Leichlinger hatten beim 50:75 in Wuppertal mit allerlei Widrigkeiten zu kämpfen: einem motivierten Gegner, einer langen Verletztenliste (Thimm, Behrmann, Morche, Wilczek) und, vorsichtig formuliert, nicht allzu viel Glück mit den Schiedsrichtern. Der Frust entlud sich allein im letzten Viertel in vier technischen Fouls. Jakob: "Ich konnte den Frust der Jungs verstehen und mache ihnen dahingehend auch keine Vorwürfe. Aber sowas kann immer wieder passieren, davon dürfen wir uns nicht derart von unserer Linie abbringen lassen."

Vor allem offensiv (50 Punkte) brachte der LTV wie schon in Essen (55 Punkte) im direkten Duell mit einem anderen Topgegner wenig bis nichts zustande. Gut für das Team, dass es zu Hause traditionell ein anderes Gesicht zeigt. Morgen gegen Deutz (19 Uhr) muss aber auch die Defense wieder zulegen, die Kölner haben ihre starke Angriffsreihe mit den letztjährigen Opladener Topscorern Marcus McLaurin und Patrick Höhfeld weiter verstärkt. "Wir werden anders auftreten als zuletzt, davon bin ich überzeugt. Wir müssen mehr Körbe werfen, zum anderen mehr Willen zeigen und bereit sein, alles zu geben", sagt Jakob.

Definitiv fehlt Kai Behrmann (Bänderriss). Bei Eric Messing, Christoph Wodaege, Christopher Kunigkeit und Moritz Thimm entscheidet sich der Einsatz kurzfristig.

(sl)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: LTV trifft auf "Kellerkind" Wuppertal, das keines ist


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.