| 00.00 Uhr

Lokalsport
LTV will mit Kampfgeist die ersten Punkte sammeln

Leichlingen. Morgen trifft der Handball-Drittligist im ersten Heimspiel auf Habenhausen. Torwart Mathis Stecken fordert einen Sieg. Von Moritz Löhr

Es dauerte eine Weile, bis Mathis Stecken den missglückten Saisonauftakt verarbeitete. Knapp eine Woche nach dem 24:25 in Dormagen betont der Torwart des Handball-Drittligisten Leichlinger TV: "Mit einem Tor kann man in Dormagen mal verlieren. Ein Drama ist das sicher nicht." Unmittelbar nach der Pleite hatte der 24-Jährige noch etwas anders geklungen. "Superärgerlich" sei die Niederlage, und in den kommenden Spielen müsse man "auf jeden Fall abliefern", sagte Stecken, der heute weiß, dass sein Team durchaus schlechter in die Saison hätte starten können - gleichwohl die Niederlage gegen den TSV verdient war.

Im ersten Heimspiel gegen den ATSV Habenhausen morgen (19 Uhr, Ostermann-Forum) müsse der LTV nun aber "natürlich gewinnen. Bei dem Gegner ist das ganz klar." Der Aufsteiger, der in den vergangenen fünf Jahren dreimal auf- und zweimal abstieg, startete zwar mit einem beachtlichen Remis gegen den TV Korschenbroich in die Spielzeit, sei aber eine Mannschaft, die man zweimal schlagen müsste. "Das muss einfach unser Anspruch sein", sagt Stecken.

Überhaupt sind die kommenden Gegner der Blütenstädter für den Torwart allesamt Teams, die wohl eher unten landen werden. "Wenn wir oben dranbleiben wollen, müssen wir hier konstant unsere Punkte holen", sagt der Keeper. Auch gegen Habenhausen wird er wohl wieder von Beginn an das Tor hüten.

Als Nummer eins möchte er sich deshalb nicht bezeichnen. "Davon kann man im Handball nicht sprechen. Damian und ich harmonieren gut und wechseln uns ab", sagt Stecken. Damian Bungart, seit nunmehr zwei Jahren bei den Leichlingern, nahm in der Vergangenheit häufig die Rolle des "Backups" ein und zeigte solide Leistungen. Auch in Dormagen fischte er, als er für Stecken nach der Pause ins Tor kam, einige Bälle. Der Rückstand der Pirates blieb so im Rahmen.

"Wir unterhalten sprechen viel miteinander über den kommenden Gegner oder analysieren das Training", sagt Stecken. Er bildet mit Bungart eine Fahrgemeinschaft zum Training. Beide Torhüter kommen aus Essen und absolvieren die 45-minütige Fahrt gemeinsam. Auch der wohl noch zwei Wochen verletzte Linkshänder Marcus Bouali sitzt im Torwart-Wagen.

Stecken, der an einem Berufskolleg in Hagen als Lehrer unter anderem Sport unterrichtet, kennt viele Spieler der Leichlinger Mannschaft. Mit David Hansen und Mike Schulz stand der Torwart schon in anderen Vereinen zusammen auf dem Feld. "Mit Marcus Bouali bin ich in Essen sogar zur Schule gegangen", berichtet er und stellt klar: "Dass ich so viele Freunde in der Mannschaft habe, war schon ausschlaggebend für meinen Wechsel nach Leichlingen." Stecken war als Nachfolger für seinen Kumpel Ante Vukas im Sommer von der HSG Menden Sauerland Wölfe an die Wupper gekommen.

Gegen Habenhausen will er nun die ersten Punkte im neuen Trikot einfahren. Das Rezept dafür: "Der Gegner lebt von seinem Teamgeist. Wenn auch wir das Spiel kämpferisch sofort annehmen, bleiben die Punkte in Leichlingen."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: LTV will mit Kampfgeist die ersten Punkte sammeln


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.