| 00.00 Uhr

Lokalsport
Lützenkirchen glaubt an Klassenerhalt

Rhein-Wupper. Der VfL Witzhelden empfängt TuSpo Richrath zu einem vorentscheidenden Spiel im Kampf um den Ligaverbleib. Gencler und Schlebuschs Reserve wollen eine neue Serie Starten und Lützenkirchen hat nach den jüngsten Erfolgen Hoffnung geschöpft. Von Lars Hepp und Markus Neukirch

Fußball-Kreisliga Solingen: VfL Witzhelden - Tuspo Richrath. Vor einer der wichtigsten Begegnungen in dieser Saison stehen die Fußballer des VfL Witzhelden. Morgen (15 Uhr) empfängt die von Kristian Fischer trainierte Mannschaft den direkten Konkurrenten aus Richrath, der mit nur zwei Punkten mehr auf der Habenseite knapp vor dem VfL rangiert. "Wir können mit einem Sieg vorbeiziehen und endlich wieder das rettende Ufer erreichen. Meine Jungs wissen, um was es in diesem Duell geht", betont Fischer. Die beiden gesperrten Konstantin Heitzer und Roberto Strigari werden ebenso ausfallen, wie die verletzten Martin Baron, Christoph Zaß, Moritz Krohn und Yannick Albert. Immerhin kehren in Andre Brandenburg, Niklas Schwolle und Raphael Sladek drei Leistungsträger in den Kader zurück.

Genclerbirligi Opladen - FC Britannia 08. Nach der durchaus einkalkulierten Niederlage beim Tabellenführer TSV Aufderhöhe wollen die Fußballer von Genclerbirligi Opladen nun eine neue Serie starten. "In erster Linie wollen wir unsere Heimspiele gewinnen", betont Trainer Toni Diomedes, der morgen (13 Uhr) mit seinem Team auf den Tabellensiebten aus Solingen trifft. Schwer wiegt der Ausfall des gesperrten Leistungsträgers Mustafa Uzun. Diomedes hofft, den Verlust im Kollektiv kompensieren zu können. "Da wird jeder Spieler ein paar Prozent mehr einbringen müssen. Gelingt das, dann sollten auch die nächsten Punkte im Bereich des Möglichen liegen", sagt der Coach weiter.

OFC Solingen - SSV Lützenkirchen. Die jüngsten Erfolge haben die Zuversicht des SSV Lützenkirchen zurückgebracht. "Wir glauben wieder mehr denn je an den Klassenerhalt. Allerdings müssen wir dazu die Spannung aufrecht halten", meint Trainer Ralf Job. Morgen (15 Uhr) sind die Lützenkirchener zu Gast beim Tabellenneunten OFC Solingen. Niklas Adämmer wird wegen einer Verletzung definitiv ausfallen, dazu plagen sich Sascha Demir und Sebastian Kügler noch mit Blessuren herum. Ob das Duo rechtzeitig fit wird, entscheidet sich kurzfristig.

Kreisliga A Köln: SV Schlebusch II - Tus Ehrenfeld. Nach der Pleite in Rheinkassel ist morgen (13 Uhr) Wiedergutmachung für Schlebuschs Reserve angesagt. "Das war kein gutes Spiel. Dann müssen wir halt jetzt eine neue Serie starten", sagt Trainer Benjamin Liese mit Rückblick auf das Ende der fünfmonatigen Serie ohne Niederlage. Der Gegner kämpft gegen den Abstieg. "Ein Selbstläufer wird das nicht", warnt Liese, der wieder auf Perspektivspieler aus dem älteren A-Junioren-Jahrgang zurückgreifen wird.

RSV Urbach - Bergfried Leverkusen. Sieben Spiele sind noch zu absolvieren, acht Punkte Vorsprung hat Bergfried auf die Kölner, die auf dem ersten Abstiegsrang liegen. Mit einem Sieg morgen (15 Uhr) wäre der Klassenerhalt wohl klar. Zwischen den beiden Kontrahenten sind noch fünf weitere Teams platziert. Bergfrieds Verletztenliste ist weiterhin lang - insgesamt sieben Spieler fehlen Trainer André Fanroth.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Lützenkirchen glaubt an Klassenerhalt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.