| 00.00 Uhr

Lokalsport
Lützenkirchen will in Solingen nachlegen - Bogner verlässt VfL

Rhein-Wupper. Fußball-Kreisliga A: SC Reusrath II - VfL Witzhelden. Nach der bisher misslungenen Rückrunde wollen die Fußballer des VfL Witzhelden noch einmal mit engagierten Leistungen positiv von sich reden machen. Allerdings hat der Kreisligist weiterhin mit extremen personellen Problemen zu kämpfen. "Ich weiß erst kurzfristig, welche Besetzung ich ins Rennen schicken kann", betont Trainer Ralf Job vor der morgigen Auswärtspartie (13 Uhr) beim Abstiegskandidaten in Langenfeld-Reusrath. Von Lars Hepp und Markus Neukirch

Vor allem wollen sich die Höhendorfer nicht vorwerfen lassen, in irgendeiner Form beeinflussend in den Kampf um den Klassenerhalt einzugreifen. Neben den längerfristigen Ausfällen werden diesmal außerdem die beruflich verhinderten Jens Boddenberg und Konstantin Heitzer fehlen. Nachdem Job vergangene Woche mit Philipp Kühl und Lennart Schneider die ersten beiden Neuzugänge vermelden konnte, steht nun ein erster Abgang fest. Kai Bogner wird sich dem Witzheldener Ligakonkurrenten TSV Aufderhöhe anschließen.

FC Britannia - SSV Lützenkirchen. Mit dem Heimsieg über den Tabellendritten 1.FC Monheim II haben die Lützenkirchener nicht nur ein Ausrufezeichen im Kampf um den Klassenerhalt gesetzt, gleichzeitig hat die Mannschaft von Trainer Detlef Strehlke absolute Bonuspunkte eingefahren. "Es wäre extrem wichtig, jetzt in Solingen nachzulegen", betont der Übungsleiter, der morgen (15 Uhr) mit seinem zum Tabellenachten FC Britannia reisen muss.

Genclerbirligi Opladen - Anadolu Munzur Solingen. Morgen Mittag (13 Uhr) wollen die Fußballer von Genclerbirligi Opladen die nächsten Punkte auf dem Weg zum Klassenerhalt einfahren. Zu Hause trifft die Mannschaft von Trainer Göksel Senkaya auf den Tabellensiebten Anadolu Munzur Solingen. "Wir haben nach der letzten Begegnung einiges gut zu machen", sagt Senkaya und verweist auf die klare 0:4-Niederlage beim Tabellennachbarn Tuspo Richrath.

SV Schlebusch II - SC Brück (Sonntag, 13 Uhr, Im Bühl). Das vermutlich leichteste Spiel der Saison haben die Schwarz-Gelben vor der Brust. Die bereits abgestiegenen Kölner spielen mit einer Mischung aus Altherren- und A-Junioren-Fußballern die Saison noch zu Ende und werden das letzte Mal antreten, um die Meisterschaft mit einem Rückzug nicht zu verzerren. Am vergangenen Sonntag setzte es eine 0:32-Niederlage gegen den TFC Köln.

Holweide - Bergfried Leverkusen (Sonntag, 15 Uhr). Mit einem Sieg wäre der SV Bergfried endgültig durch, was den Klassenerhalt angeht. Ein Sprung auf Tabellenrang sieben wäre sogar möglich - je nachdem, wie die Konkurrenz spielt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Lützenkirchen will in Solingen nachlegen - Bogner verlässt VfL


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.