| 00.00 Uhr

Lokalsport
Maren Schott kehrt als sechsfache Medaillengewinnerin heim

Leverkusen. Bei den Senioren-Europameisterschaften im dänischen Aarhus gewinnt die Athletin des TSV Bayer je zweimal Bronze, Silber und Gold. Von Sebastian Bergmann

Acht Athleten des TSV Bayer 04 hatten sich auf den Weg nach Dänemark gemacht, um an den Leichtathletik-Europameisterschaften für Senioren teilzunehmen. Besonders erfolgreich war die Jüngste unter ihnen: Maren Schott. Mit insgesamt sechs gewonnenen Medaillen - darunter zwei Europameistertiteln - zählte die 41-Jährige sogar zu den erfolgreichsten aller Teilnehmer. Insgesamt waren 4000 Athleten aus 40 Ländern dabei, allein 800 kamen aus Deutschland.

Über 400 Meter Hürden feierte Maren Schott in 62,26 Sekunden und mehr als fünf Sekunden Vorsprung den klaren Sieg - und das trotz Gewitterunterbrechung. "Wir haben uns im Regen warm gemacht. Es waren schon alle in Wettkampfkleidung, als es angefangen hat zu gewittern. Erst 80 Minuten später fiel der Startschuss", sagte Schott. Und auch über die Stadionrunde ohne Hürden war sie das Maß aller Dinge. 58,25 Sekunden benötigte sie für die 400 Meter und feierte Goldmedaille Nummer zwei. Für 5,10 Meter im Weitsprung sowie 11,21 Meter im Dreisprung bekam sie jeweils die Bronzemedaille überreicht. Am letzten Tag der Europameisterschaften komplettierte die Mathematikerin mit Silber über 800 Meter ihren Medaillensatz. Die zwei Stadionrunden durcheilte sie in 2:16,75 Minuten. Mit der 4x400-Meter-Staffel wurde Schott zudem Vize-Europameisterin. In 4:08,32 Minuten gewann ihr Quartett die Silbermedaille.

Doch auch die anderen TSV-Athleten enttäuschten nicht. Sprung-Ass Kristin Maybach feierte mit der Bronzemedaille im Hochsprung einen großen Erfolg. Sie überflog die Latte bei 1,48 Metern.

Zum Abschluss der Veranstaltungen standen die Staffelwettbewerbe an. Marion Bauer stand mit ihrem Team der 4x400-Meter-Staffel auf dem obersten Podestplatz. Das Quartett benötigte 4:36,91 Minuten. Auch Marion Hergarten durfte mit einer Goldmedaille dekoriert die Heimreise antreten. Ebenfalls in der 4x400-Meter-Staffel laufend gewann sie in 4:44,38 Minuten den Titel. Mit der 4x100-Meter-Staffel wurde Wolfgang Richter in 49,15 Sekunden Vize-Europameister. Neben einigen Einzeleinstätzen sicherte sich auch Ulrich Dirking in 50,10 Sekunden die Silbermedaille in der Sprintstaffel. Angelika Heidemann durfte sich ebenfalls als Teil der 4x100-Meter-Staffel über eine Medaille freuen: 65,49 Sekunden bedeuteten Platz drei (W60).

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Maren Schott kehrt als sechsfache Medaillengewinnerin heim


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.