| 00.00 Uhr

Lokalsport
Mit der entscheidenden Konsequenz

Lokalsport: Mit der entscheidenden Konsequenz
Augen zu und durch: Timm Kreutzer (am Ball) lässt sich auch durch einen Homberger Abwehrspieler, der ihn mit einer Hand am Hals zieht, nicht stoppen. FOTO: uwe miserius
Opladen. Im Duell mit dem VfB Homberg entschieden Kleinigkeiten. Die Handballer des TuS 82 Opladen behielten mit 31:29 die Oberhand und nutzten dabei einen Wechselfehler ihres Gegners, um den Vorsprung uneinholbar auszubauen. Von Lars Hepp

Zweites Spiel, zweiter Sieg - die Handballer des TuS 82 Opladen haben den Saisonstart in die neu geschaffene Nordrheinliga bestens hinbekommen. Nur eine Woche nach dem schweren Auswärtssieg beim Weidener TV setzte sich die Mannschaft von Trainer Jannusch Frontzek gegen den Niederrheinvertreter VfB Homberg nach hartem Kampf mit 31:29 (15:15) durch und setzt sich damit gleich in der Spitzengruppe fest. "Das hat heute richtig Spaß gemacht, denn es war ein Duell auf Augenhöhe. Am Ende haben Kleinigkeiten die Begegnung entschieden. Wir waren da einfach konsequenter", freute sich Frontzek über die beiden Punkte, die sich die Mannschaft in der Ausweichhalle in Bergisch Neukirchen erkämpfte. Die heimische Bielerthalle ist im Moment wegen Renovierungsarbeiten geschlossen.

In einer ausgeglichenen Begegnung sollte sich die wohl entscheidende Szene rund zehn Minuten vor dem Abpfiff ereignen. Die Frontzek-Schützlinge hatten sich gerade eine 28:25-Führung erarbeitet, als den Gästen aus Duisburg ein Wechselfehler unterlief. In der folgerichtigen Überzahlsituation legten die Opladener weitere Treffer nach und sorgten damit für die Entscheidung. "Wir haben den Vorsprung am Ende sicher über die Zeit gebracht", entgegnete der A-Lizenz-Inhaber.

Dem eingewechselten Christopher Göddertz gelangen drei wichtige Tore, auch Kreisläufer Hendrik Rachow präsentierte sich in starker Verfassung. Marius Anger wirkte trotz Rückenbeschwerden mit und steuerte fünf Tore zum Sieg bei.

Am nächsten Wochenende geht es nun zum letztjährigen Ligakonkurrenten TSV Bonn rrh., die mit einem überraschenden Auswärtssieg bei Borussia Mönchengladbach ein Ausrufezeichen setzten. "Leichte Spiele gibt es in dieser Liga nicht mehr", meinte Frontzek nach einem abwechslungsreichen Handball-Abend.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Mit der entscheidenden Konsequenz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.