| 00.00 Uhr

Lokalsport
Obliers Fußballerinnen sind in einer Findungsphase

Leverkusen. Bayers Bundesliga-Fußballerinnen sind mit einer Niederlage in die Vorbereitung gestartet. Beim 1:2 gegen den Ligakonkurrenten SGS Essen führte das Team von Trainer Thomas Obliers zur Pause durch den Treffer der Gastspielerin Gentjana Rochi. Den Fans in Deutschland ist die mazedonische Nationalspielerin noch aus ihrer Zeit beim BV Cloppenburg (2012 bis 2014) bekannt. Der Fernschuss der Stürmerin reichte indes nur zur Halbzeitführung, weil nach dem Seitenwechsel Nicole Anyomi und Laura Radke für Essen trafen.

Die Resultate sind für Trainer Thomas Obliers, der viel ausprobierte, in der Vorbereitung aber ohnehin sekundär. Ihren ersten Einsatz im Bayer-Trikot bestritten die Neuzugänge Rachel Rinast, Lena Schrum, Jil Ludwig, Rieke Dieckmann, Henrietta Csiszar und Ana-Cristina Oliveira-Leite. Insofern war die Partie vor allem wichtig, um die neuen Spielerinnen zu integrieren. Bayers Fußballerinnen sind in einer Findungsphase.

Die Vorbereitung ist durchaus intensiv. Schon die erste Trainingswoche hat es mit zehn Einheiten und zwei Testspielen in sich. Heute folgt das zweite Freundschaftsspiel beim Zweitligisten BV Cloppenburg (15 Uhr). "Die Partien haben wir ganz bewusst so früh angesetzt. Wir wollen so schnell wie möglich zu unserem Spielstil finden, was eine spannende Herausforderung ist", sagt Obliers. Schließlich habe das Team zehn Neuzugänge zu integrieren. Zudem muss der Bundesligist noch für einige Zeit neben Turid Knaak auf weitere Nationalspielerinnen verzichten - wie Annike Krahn, die mit der deutschen Mannschaft zu den Olympischen Spielen nach Rio reist. Bayers Abwehrchefin, ist zum zweiten Mal in ihrer Karriere dabei. In dieser Woche lief der vierte Vorbereitungslehrgang des DFB, der mit dem 11:0 (9:0) Kantersieg gegen Ghana gestern Abend endete.

Zudem läuft derzeit die U19-EM in der Slowakei. Von Bayer 04 sind Nina Ehegötz, Melissa Friedrich und Carolin Größinger im Kader. Zum Auftakt am vergangenen Dienstag setzte es allerdings eine 0:1-Niederlage gegen Spanien. Nach dem 2:4 gegen die Schweiz gestern Abend ist das vorzeitige Aus besiegelt. Das dritte Gruppenspiel ist am Montag um 18 Uhr gegen Österreich.

Neben dem Spiel heute in Cloppenburg stehen für Bayers Fußballerinen in den kommenden Wochen Tests gegen die SG 99 Andernach (30. Juli), TSV Schott Mainz (31. Juli), bei Twente Enschede (5. August) und dem SV Meppen (7. August) an. Auch der 1. FC Köln und ADO Den Haag folgen im August. In die Saison startet das Team mit der ersten Runde des DFB-Pokals am 20. oder 21. August -wie im Vorjahr beim Zweitligisten 1. FFC Niederkirchen. Zum Liga-Start am 4. September empfangen die Leverkusenerinnen den USV Jena.

(TK)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Obliers Fußballerinnen sind in einer Findungsphase


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.