| 00.00 Uhr

Lokalsport
Opladens Handballer beeindrucken ihren Trainer

Opladen. Die perfekte Antwort ist den Handballern des TuS 82 Opladen gelungen. Nur eine Woche nach der ersten Saisonniederlage gegen den Tabellenführer TV Jahn Köln-Wahn setzte sich die Mannschaft von Trainer Jannusch Frontzek im zweiten Spitzenspiel beim Pulheimer SC überaus deutlich mit 34:23 (15:10) durch. "Das war über weite Strecken herausragend, was meine Jungs da abgeliefert haben. Ich bin sehr glücklich über die Reaktion, die die Mannschaft gezeigt hat", freute sich Frontzek über den wichtigen Erfolg. Von Lars Hepp

Die Opladener legten furios los. Nach fünf Minuten und einem 4:0-Blitzstart reagierten die Hausherren mit einer Auszeit. Zwar lief es fortan für die Pulheimer besser, doch eine Führung sollte im weiteren Spielverlauf nicht herausspringen. Hendrik Rachow organisierte die Abwehr sehr umsichtig, Torhüter Stefan Hinkelmann vertrat den verletzten Benedikt Klein bestens. Des weiteren mussten auch die Leistungsträger Simon Schlösser und Peer Pütz mit Verletzungen ersetzt werden. "Das ist der Mannschaft aber super gelungen. Jeder eingesetzte Spieler hat seinen Beitrag zum Erfolg geleistet", erklärte Frontzek weiter. Spielmacher Johannes Sonnenberg hatte kurzfristig seinen Heimaturlaub verlängert und die Lücke auf der Rückraummitte perfekt geschlossen. Neben zwei Toren setzte der 24-jährige Student immer wieder gekonnt die Nebenleute in Szene, die Opladener hatten somit in spielerischer Hinsicht auf alle taktischen Veränderungen des Gegners die passende Antwort. Die Gastgeber versuchten nach dem Seitenwechsel alles - eine Sonderbewachung gegen Marius Anger und am Ende sogar eine offene Manndeckung brachten das TuS 82-Team aber nicht mehr in Verlegenheit. Dankbarer Abnehmer der geöffneten Räume war Linkshänder Markus Sonnenberg, dem sieben Treffer gelangen. "Wir können nun kurz durchatmen, haben uns mit dieser Leistung im Spitzenfeld der Liga zurückgemeldet", betonte der Übungsleiter.

TuS 82: Hinkelmann, Köhler-Prediger (nicht eingesetzt) - Anger (7/2), M. Sonnenberg (7), C. Göddertz (6), Kreutzer (4), Rachow (3), J. Sonnenberg (2), Ellmann (2), F. Klein (2), L. Schlösser (1), Ufer, T. Göddertz.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Opladens Handballer beeindrucken ihren Trainer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.