| 00.00 Uhr

Lokalsport
Opladens Handballer erwarten Torfestival

Opladen. Beinahe parallel müssen die Handball-Mannschaften des TuS 82 Opladen an diesem Wochenende antreten. Während die Erste morgen (17.45 Uhr) in der Nordrheinliga beim Bergischen HC II gefordert ist, kämpft die Reserve (17.30 Uhr) in der Verbandsliga gegen den Tabellensechsten HSG Euskirchen um den Aufstieg.

"Priorität hat natürlich das Heimspiel der Zweiten. Der ganze Verein drückt den Jungs die Daumen. Nur können wir leider nicht vor Ort dabei sein, weil wir unsere Pflicht erfüllen müssen", betont Trainer Fabrice Voigt, der sich auf ein Wiedersehen mit BHC-Coach Patrick Luig freut. Luig war lange Jahre in Opladen als Übungsleiter aktiv und Voigt begleitete ihn etwas mehr als sechs Monate als Co-Trainer. "Von daher kennen wir uns recht gut und wir müssen uns auf einiges einstellen", sagt der 38-Jährige. Im ersten Aufeinandertreffen zum Ende des vergangenen Jahres zogen die Opladener noch mit 30:33 den Kürzeren. Laut Voigt erwarte den TuS 82 eine offensiv ausgerichtete Abwehr - und eine Partie mit vielen Toren. Ole Kähler wird die Zweitvertretung unterstützen, dafür sind die genesenen Timm Kreutzer und Joscha Rinke wieder dabei - wobei Letzterer nur für einen Siebenmeter das Spielfeld betreten wird. Voigt will kein Risiko einer erneuten Verletzung eingehen. Torhüter Stefan Hinkelmann plagt sich mit einer Schulterverletzung herum und wird durch Michael Markwordt ersetzt.

(lhep)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Opladens Handballer erwarten Torfestival


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.