| 00.00 Uhr

Lokalsport
Opladens Handballer wollen ihren Heimnimbus wahren

Opladen. Mit fünf Punkten aus den vergangenen vier Partien haben die Handballer vom TuS 82 Opladen den vierten Platz in der Nordrheinliga gefestigt. "Wir haben zu Hause bislang wirklich stark gespielt und lediglich einen Punkt abgegeben. Wir wollen unserem tollen Publikum nun den nächsten Sieg liefern", sagt Trainer Fabrice Voigt. Er empfängt mit seinem Team morgen (19.15 Uhr) den Drittletzten Bergischer HC II aus Solingen. "Das ist eine mit jungen Talenten gespickte Mannschaft, die uns sicherlich wieder alles abverlangen wird", betont der Coach, der vor allem vor der offensiv ausgerichteten Abwehr der Klingenstädter großen Respekt hat.

Erst am vergangenen Spieltag machte die Bundesliga-Reserve mit dem 24:22-Heimsieg über den VfB Homberg auf sich aufmerksam und verließ damit auch die Abstiegsränge. Voigt zufolge müsse sich seine Mannschaft in erster Linie um die starken Rückraumspieler Ole Völker und Jonas Dell kümmern. Das Duo erzielte zuletzt zusammen zehn Tore. "Wir müssen in der Abwehr definitiv die Intensität steigern. Das war in Essen phasenweise zu wenig und dadurch sind wir anfällig", sagt der Trainer, der auf die kranken Fabian Benger und Max Müller verzichten muss. Dafür kehrt in Aaron Ellmann eine wichtige Kraft für die Innenverteidigung zurück. Auch Linkshänder Henning Kiel hat seine Kniebeschwerden in den Griff bekommen und kann nun Marius Anger entlasten. Voigt: "Wir haben noch drei Heimspiele in diesem Jahr. Die wollen wir unbedingt positiv absolvieren und damit den Grundstein für die Platzierung im vorderen Feld legen."

(lhep)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Opladens Handballer wollen ihren Heimnimbus wahren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.