| 00.00 Uhr

Lokalsport
Quettingen sichert sich sein Endspiel

Lokalsport: Quettingen sichert sich sein Endspiel
Na bitte, geht doch: Quettingens Kapitän Daniel Eberle (Nr. 10) und seine Mitspieler jubeln mit Siegtorschütze Eray Cöcelli (rechts). Durch den Überraschungserfolg ist der Klassenerhalt doch noch möglich. FOTO: Uwe Miserius
Rhein-Wupper. Durch das 1:0 gegen Meister Ditib Solingen hat der TuS am letzten Spieltag den Klassenerhalt in der eigenen Hand. Lützenkirchen spielt genau wie Schlebusch II unentschieden. Witzhelden und Bergfried verlieren daheim. Von Markus Neukirch

Kreisliga A Solingen: TuS Quettingen - Ditib Solingen 1:0 (0:0). Wer geglaubt hat, dass sich der TuS schon aufgegeben hat, der hat sich gewaltig geirrt. Zwar war der Meister aus Solingen über die gesamte Spielzeit feldüberlegen, nach einer wahren Abwehrschlacht aber stehen drei Punkte auf der Habenseite. Eray Cöcelli hatte in der 55. Minute aufgepasst und aus dem Gewühl die Führung für den TuS erzielt. Auf der Gegenseite verhinderten Keeper Daniel Wefers und der Pfosten (zweimal) ein mögliches Gegentor. "Die Jungs haben sich das nach viel Kampf und Einsatz verdient", lobte Trainer Karl Wefers. Sein Kollege aus Solingen, Necmettin Gül, gestand ebenso eine "absolut verdiente Niederlage ein".

Durch den Sieg und die Remis der direkten Konkurrenz muss der TuS nun am letzten Spieltan "einfach" nur beim Tabellenzweiten SpVg Wald 03 gewinnen und auf die Hilfe des SSV Lützenkirchen hoffen, der gegen Anadolu nicht hoch verlieren darf, da der TuS aktuell um drei Tore besser platziert ist. "Wir haben uns vorgenommen, niemals aufzugeben. Heute hat das gut geklappt", sagte Wefers, der allerdings wie Christian Eberle in der kommenden Saison nicht mehr an der Linie stehen wird. Auch werden nur wenige Spieler aus dem aktuellen Kader bleiben.

TuS: D. Wefers, S. Eberle, Ndiyae, Merik, Jänicke, Cöcelli, Turowski, Yüce, Solotov (87. Plutecki), D. Eberle, Wiechoczek (89. Minutillo).

Britannia Solingen - SSV Lützenkirchen 1:1 (1:1). Ein Achtungserfolg für Lützenkirchen beim Tabellendritten, der auch durchaus verdient war. Dabei lief der SSV einem frühen Rückstand (11.) hinterher, Jan Beringer vermochte aber in der 31. Minute auszugleichen.

SSV: Kollbach, N. Hartl, Stelzmann, Lilienthal (72. Schilling), Fritsche, Beringer, Fitz (59. M. Schröder), O. Hartl (77. Schmitz), Seinsch, Badicke, Kancura.

VfL Witzhelden - SpVg Solingen-Wald 03. 1:3 (1:3). Verschlafen begannen die Kicker aus Witzhelden die Partie, nach fünf Minuten schon stand es 0:2, ehe Arne Thelen mit seinem Anschlusstreffer (7.) den Weckruf ertönen ließ.

VfL: Schwolle, Kühl, Poppelreuter (60. T. Bogner), Nicklas, Heitzer, Sciannimanica, Brandenburg (63. Ohm), Baron (86. D. Struck), Thelen, K. Bogner, Strigari.

Kreisliga A Köln: SV Schlebusch II - Prometheus Porz 2:2 (1:1). Mit dem letzten Angriff kassierte die Reserve der Schwarz-Gelben noch den Ausgleich und ließ sicher geglaubte drei Punkt liegen. Dabei hatten die Hausherren fahrig begonnen und lagen verdient zurück (10.), ehe ein Freistoß von Eric Dantz, der nur knapp vorbei ging (18.), die Schlebuscher ins Spiel finden ließ. Florian Richter, der nach der Saison ins Trainerteam aufrücken wird, hatte zwei gute Chancen zum Ausgleich. Fünf Minuten vor der Pause nutzte er die dritte Möglichkeit zum Ausgleich.

Direkt nach Wiederanpfiff war es erneut Richter, der seine Farben in Front brachte. Trotz guter Chancen aber gelang der dritte Streich nicht mehr. Es war vermutlich das letzte Saisonspiel für den SVS, da Ossendorf erneut nicht antrat.

SVS II: Foerster, Liese (63. Barbarski), Maurice Mayer, Cakmanus, Dantz, Lombo, Probst, Richter (63. S. Bialek), P. Mayer, Reeke (72. Kuske), Munk.

SV Bergfried - Weiler-Volkhoven 0:3 (0:3). Nichts zu bestellen hatte Bergfried gegen den Drittletzten, weil ein zu fehlerbehaftetes Auftreten in der ersten Halbzeit eiskalt bestraft wurde (10./13./38.).

Bergfried: Mondorf, Röder, Schmick (46. Wendling), Holtorff, D. Hillebrands, P. Schneider, Haberland, J. Bialek (55. R. Hoffmann), Esser, Döneke, Sivakumar.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Quettingen sichert sich sein Endspiel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.