| 00.00 Uhr

Lokalsport
RTHC-Damen sind Herbstmeister

Lokalsport: RTHC-Damen sind Herbstmeister
Obwohl die Hockey-Herren des RTHC vier Tore erzielten, reichte es wieder nicht zum Sieg gegen Bonn. FOTO: UWE MISERIUS
Leverkusen. Durch ein 2:1 in Velbert gehen die Hockey-Damen als Tabellenführer der Regionalliga in die Winterpause. Die Herren verpassen durch das 4:4 gegen den HTC SW Bonn zum fünften Mal in Serie einen Sieg und sind Fünfter der Oberliga. Von Tobias Knüfermann

Die Damen des RTHC Leverkusen gehen als Tabellenführer der Regionalliga West in die Winterpause. Zum Abschluss der Feldsaison setzte sich der Aufstiegsaspirant trotz arger Verletzungssorgen gestern Abend knapp, aber hochverdient mit 2:1 (1:0) beim HC Velbert durch.

Trotz schwierigster Bedingungen auf rutschigem und matschigem Untergrund im Kreis Mettmann waren die Leverkuserinnen durchweg das bessere Team, taten sich im Velberter Schusskreis gegen tiefstehende Gastgeberinnen schwer. Es dauerte bis zur 31. Minute, ehe Fina Pütz die Führung erzielte. Gleich nach dem Seitenwechsel legte Pütz mit ihrem siebten Saisontreffer das 2:0 für den RTHC nach. Das brachte zwar noch mehr Sicherheit im Leverkusener Spielaufbau, was sich allerdings nicht im Spielstand niederschlug. Stattdessen konnte Velbert mit einer kurzen Ecke in der Schlussphase verkürzen. In Gefahr geriet der fünfte Saisonsieg aber nicht, wie Leverkusens Trainer Volker Fried fand: "Wir haben uns auf dem Kunstrasen sehr schwer getan. Die drei Punkte nehmen wir aber natürlich gerne mit und freuen uns jetzt auf die Pause."

Weil der ärgste Verfolger ETuF Essen gestern ebenfalls dreifach punktete (6:2 gegen RW Köln), bleibt der RTHC mit drei Zählern und dem besseren Torverhältnis auf Platz eins der Liga. Weiter geht es in der Feld-Regionalliga erst Ende April 2016. Zu Gast am Kurtekotten ist dann mit ETuF gleich der größte Aufstiegskonkurrent. Bis dahin will der RTHC aber erst einmal eine gute Hallensaison hinlegen. Ab dem 28. November 2015 geht es in der Damen-Bundesliga um Punkte.

Unterdessen haben die Hockeyherren des RTHC Leverkusen auch ihr fünftes Spiel in Folge in der Oberliga nicht gewinnen können. Auf eigenem Platz gab es gegen den HTC SW Bonn ein 4:4 (1:2)-Unentschieden, wodurch der RTHC auf dem fünften Tabellenplatz überwintert.

Coach Sebastian Folkers hätte zum Abschluss gern noch einen Sieg seines Teams gesehen, zeigte sich aber mit der Leistung gegen Bonn zufrieden: "Es haben heute viele Abläufe gestimmt, was mich sehr positiv stimmt. Wir haben endlich Tore gemacht, davon auch drei Ecken. Aber leider haben wir hinten auch vier Tore kassiert, wodurch das Ergebnis aus unserer Sicht nicht stimmt." Beim dritten Remis in Serie zeigte der RTHC kräftig Moral und glichen die Führungen der Gäste (0:1, 1:3, 4:4) immer wieder aus. Nach dem Spiel blickte Coach Folkers gleich nach vorne: "Ich denke, dass wir mit einem guten Gefühl in die Pause gehen können. Erst einmal machen wir aber Pause".

Tore: Martin Mies (2), Ruben Knorr und Domagoj Cvetko.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: RTHC-Damen sind Herbstmeister


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.