| 00.00 Uhr

Lokalsport
RTHC-Damen verpassen Vorentscheidung

Leverkusen. Die Regionalliga-Hockeyspielerinnen des RTHC Leverkusen haben im Heimspiel gegen den HC Essen lediglich 1:1 (1:1)-Unentschieden gespielt und damit einen Schritt in Richtung Meisterschaft vertan. Weil aber die Konkurrenz günstig spielte, bleiben die Leverkusenerinnen mit 25 Punkten an der Tabellenspitze und haben die Zweitliga-Rückkehr weiter in der eigenen Hand. Von Tobias Knüfermann

Dennoch war Trainer Volker Fried alles andere als einverstanden mit der Leistung seiner Mannschaft: "Wir haben kein gutes Spiel abgeliefert, hatten eine mangelhafte Chancenauswertung, und auch die Frische und das gesamte Auftreten waren mangelhaft."

Dabei hatte Spielführerin Dana Wagner nach einer Viertelstunde mit einer direkt verwandelten Ecke für gute Voraussetzungen gesorgt. Doch trotz optischer Überlegenheit fiel kein weiterer Treffer. Stattdessen kamen die Gäste kurz vor der Pause durch eine Unkonzentriertheit im RTHC-Spielaufbau zum Ausgleich: "Solch einen Treffer dürfen wir nicht kassieren, wir haben den HC mit einem Fehler quasi eingeladen", meinte Volker Fried.

In der zweiten Halbzeit waren die Leverkusenerinnen näher dran am zweiten Treffer als ihrer Gegnerinnen, fallen wollte dieser aber nicht. Fried blickte nach dem Remis direkt wieder nach vorne: "Wir haben den Aufstieg weiter in der eigenen Hand. Das zählt. In den direkten Duellen gegen Krefeld und ETuF Essen müssen wir aber einen deutlichen Zahn zulegen."

Am kommenden Wochenende haben die RTHC-Damen spielfrei.

Die Herren des RTHC machten es gestern Abend besser. Gegen die zweite Mannschaft des Düsseldorfer HC setzte sich das Team von Trainer Sebastian Folkers mit 3:2 (1:0) durch. Durch den vierten Saisonsieg hat der RTHC nun fünf Zähler Vorsprung vor dem ersten Abstiegsplatz.

Der Erfolg gegen die Landeshauptstädter war ein hartes Stück Arbeit wie Sebastian Folkers fand: "Wir mussten kurzfristig auf drei wichtige Defensivspieler verzichten, so dass ich hinten kräftig umbauen musste. Die Jungs haben das aber toll gemacht und sich den Sieg durch großen Willen und viel Einsatz erarbeitet."

Für die Tore zeichneten sich zweimal Matt Orr und Jan Musiol verantwortlich.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: RTHC-Damen verpassen Vorentscheidung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.