| 00.00 Uhr

Lokalsport
RTHC erleidet Rückschlag im Kampf um den Aufstieg

Lokalsport: RTHC erleidet Rückschlag im Kampf um den Aufstieg
Spielführerin Dana Wagner (am Ball) verlor mit dem RTHC das Duell der beiden Aufstiegsaspiranten. FOTO: Uwe Miserius (archiv)
Leverkusen. Die Leverkusener Hockeyspielerinnen verlieren in der Regionalliga mit 5:6 gegen Bonn. Auch die Herren unterliegen 5:7. Von Tobias Knüfermann

Die Damen des RTHC haben bereits im zweiten Saisonspiel einen Dämpfer im Aufstiegsrennen in der Hockey-Regionalliga hinnehmen müssen. Beim Bonner THV unterlag der Bundesliga-Absteiger knapp mit 5:6 (3:2). In einem engen Spiel waren sich beide Teams ebenbürtig, wobei die Führung ständig hin und her wechselte. RTHC-Trainer Volker Fried zeigte sich nach Spielschluss enttäuscht und sagte: "Das Ergebnis ist sehr ärgerlich, zumal Bonn wirklich nicht das bessere Team war, sondern einfach mehr Glück hatte."

Vor allem mit der Art und Weise des entscheidenden Tores, das Sekunden vor dem Abpfiff nach einer Strafecke fiel, war der Coach nicht einverstanden. Fried: "Beim Stand von 5:5 bekommen wir eine Ecke, die aus unserer Sicht nicht korrekt war. Das macht die Sache etwas unschön. Allerdings hätten wir das Spiel auch schon vorher für uns entscheiden können."

Im Leverkusener Tor stand am Sonntagabend trotz ihrer Rückenprobleme Svea Rose. Allerdings musste die 18-Jährige schon früh zwei Gegentreffer hinnehmen. Davon zeigte sich der RTHC aber nicht geschockt und drehte die Partie noch vor der Pause. Auch nach dem Seitenwechsel spielten beide Teams munter nach vorne und trafen abwechselnd. Beim Stand von 4:5 fünf Minuten vor Schluss setzte der RTHC alles auf eine Karte und brachte anstatt seiner Torhüterin eine sechste Feldspielerin, was sich nur kurzzeitig auszahlte, am Ende aber nicht zu einem Punktgewinn reichte.

"Wir können uns nicht vorwerfen, nicht alles versucht zu haben", sagte Fried. "Wir müssen uns jetzt auf die nächsten Spiele konzentrieren und dabei fleißig punkten." Beste Torschützin im RTHC-Kader war einmal mehr Serafina Pütz mit drei Treffern. Dazu trugen sich noch Madita Tautz und Anna Mielke in die Torschützenliste ein.

Auch die Herren des RTHC kassierten im ersten Auswärtsspiel eine Niederlage. In der 2. Regionalliga verlor das Team von Trainer Sebastian Bieding überraschend mit 5:7 (2:4) beim HTC SW Bonn. Dabei lag der RTHC durchweg zurück. "Wir haben leider nicht zu unserem Spiel gefunden und vor allem in der ersten Hälfte viele unnötige und vermeidbare Fehler produziert. Bonn hat dagegen ruhig seinen Stiefel runtergespielt", sagte Bieding, dessen Team erst in der Schlussphase aufwachte. "In den letzten zehn Minuten habe ich das Hockey gesehen, das ich mir vorstelle. Aber das war viel zu spät." Für die Leverkusener Tore sorgten Andreas Koyka (2), Stephan Köchendörfer, Sven Brodersen und Thomas Winkelmüller.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: RTHC erleidet Rückschlag im Kampf um den Aufstieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.