| 00.00 Uhr

Lokalsport
RTHC erwartet "Hauen und Stechen" in Wilhelmshaven

Leverkusen. Die Herren 30 des RTHC Bayer Leverkusen stehen morgen (11 Uhr) vor einer schwierigen Aufgabe in der Bundesliga. Der Tabellenvierte muss zum Fünften nach Wilhelmshaven reisen. Nach nur einem Sieg aus drei Spielen steht das Team um Kapitän Christian Meier unter Druck. "Das wird ein Hauen und Stechen", sagt der Routinier des RTHC. "Wir erwarten ein richtig knackiges Match."

Verstecken müssen sich die Leverkusener allerdings nicht. Sie treten mit ihrem italienischen Neuzugang Alessio di Mauro an, der bereits am vergangenen Spieltag vor 14 Tagen sein Können am Schläger unter Beweis stellte. Ebenfalls dabei sind sein Landsmann Giancarlo Petrazzuolo, der Belgier Martin van Haasteren, Ulrich Tippenhauer, Arnd Caspari und Volker Kaupert. Benjamin Kohllöffel fällt aus privaten Gründen aus.

"Wenn wir das Spiel gewinnen, wäre das natürlich sehr gut - auch mit Blick auf den Klassenerhalt", sagt Meier. "Wenn es nicht klappen sollte, haben wir immer noch zwei Gelegenheiten, alles klarzumachen." Eine davon wäre am 9. Juli das Heimspiel gegen Jacobi & Partner Ratingen (13 Uhr).

(dora)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: RTHC erwartet "Hauen und Stechen" in Wilhelmshaven


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.