| 00.00 Uhr

Lokalsport
RTHC-Teams überzeugen bei eigenem Hockey-Turnier

Leverkusen. Die Hockey-Mannschaften des RTHC Bayer Leverkusen haben bei der dritten Indoor Challenge jeweils den zweiten Platz belegt. Dabei überraschten vor allem die Herren, die in der 2. Regionalliga spielen. Gegen zum Teil deutlich höherklassigere Mannschaften setzte sich die Truppe von Trainer Sebastian Bieding durch und musste sich erst im Finale dem DSD Düsseldorf (1. Regionalliga) knapp mit 1:2 geschlagen geben. Zuvor hatte sich der RTHC überraschend im Halbfinale gegen den Zweitligisten DTV Hannover mit 4:3 nach Penaltyschießen durchgesetzt.

Die Bundesliga-Damen aus Leverkusen erreichten in einem starken Teilnehmerfeld ebenfalls Platz zwei - trotz der Tatsache, dass das Team von Coach Volker Fried während des Turniers ungeschlagen blieb. Nur wegen des schlechteren Torverhältnisses musste man sich am Ende dem Nürnberger HTC geschlagen geben. Im direkten Duell hatte es ein 3:3-Unentschieden gegeben. Die anderen Partien gegen die TG Frankenthal (5:0), den Bremer HC (4:2), die HG Nürnberg (6:1) und Eintracht Frankfurt (3:1) hatte der RTHC überwiegend klar und deutlich für sich entschieden. Bei der geschlossenen Mannschaftsleistung zeigten sich vor allem Torhüterin Jule Hänel und Talent Madita Tautz bereits in starker Frühform.

Hockey-Koordinator Peter Rak zeigte sich über den Turnierverlauf erfreut und bekam von vielen Seiten Lob: "Nahezu alle Mannschaften haben sich für die gute Organisation bedankt. Auch der Schiedsrichter-Lehrgang, der vom Westdeutschen Hockey-Verband durchgeführt wurde, kam bei unseren Gästen gut an. Besonders erfreulich war natürlich das Abschneiden unserer beiden Teams."

(knü)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: RTHC-Teams überzeugen bei eigenem Hockey-Turnier


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.