| 00.00 Uhr

Lokalsport
RTHC vor dem wichtigsten Spiel der Saison

Leverkusen. Für die Hockeyspielerinnen des RTHC Leverkusen steht heute Nachmittag das wichtigste Spiel der Saison auf dem Programm. Um 14 Uhr steigt in der Damen-Bundesliga das Abstiegsendspiel gegen den ETuF Essen.

Gelingt den Leverkusenerinnen am heimischen Kurtekotten ein Erfolg, wäre der Klassenerhalt in der höchsten Spielklasse in trockenen Tüchern. Bleibt das Team von Trainer Volker Fried ohne Punkt, so würde nochmal das Zittern beginnen. Dann nämlich wären sowohl Leverkusen als auch Essen punktgleich. Zwar hätte der RTHC weiterhin die deutlich bessere Tordifferenz, doch mit einem Punktgewinn am morgigen Sonntag könnte ETuF (gegen den Deutschen Meister Düsseldorfer HC) noch an Leverkusen vorbeiziehen. Auch der RTHC hätte aber noch ein Spiel in der Hinterhand. Allerdings gibt es morgen (um 12 Uhr) auswärts bei Uhlenhorst Mülheim eine kaum lösbare Aufgabe. Auf solche Rechenspiele will sich Trainer Volker Fried gar nicht erst einlassen: "Unser Ziel ist es, gegen ETuF zu gewinnen. Meine Mannschaft ist dafür stark genug, was sie nicht zuletzt bei der knappen Niederlage gegen Rot-Weiß Köln am letzten Sonntag bewiesen hat. Ich bin fest von einem Sieg überzeugt."

Nicht nur Fried sieht seine Mannschaft in der Favoritenrolle. Auch die anderen Teams in der Liga sehen die Leverkusenerinnen vorne. Das bestätigte auch das Hinspiel, als sich Leverkusen verdient mit 5:1 durchsetzte. Personell gibt es im Leverkusener Kader keine Neuigkeiten, einzig Eva Lehmann und Ronja Mittmann fehlen weiterhin.

Ein besonderes Wochenende wird es für Jacqueline Knöller, die ihre letzten beiden Spiele in der Leverkusener Mannschaft absolvieren wird. Nach über zwei Jahrzehnten im Kader wird Knöller ihre sportliche Karriere beenden und sich an den lädierten Knien operieren lassen: "Jacqueline ist eine Ausnahmespielerin, die seit 1993 alle Höhen und Tiefen im Verein miterlebt hat. Es wäre passend, wenn es für sie einen positiven Abschied gibt", erklärt Volker Fried, der sich auf eine gute Zuschauerkulisse freut.

Ihren Auftakt ins neue Jahr legen morgen Abend die Hockeyherren des RTHC Leverkusen hin. Bei der zweiten Mannschaft von Schwarz-Weiß Köln will das Team von Trainer Sebastian Folkers um 19 Uhr einen weiteren Schritt zur Oberliga-Meisterschaft schaffen. Im Hinspiel setzte sich der RTHC deutlich mit 12:6 durch, tat sich aber vor allem in der ersten Hälfte lange schwer.

(knü)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: RTHC vor dem wichtigsten Spiel der Saison


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.