| 00.00 Uhr

Lokalsport
Schlebusch feiert den dreifachen Basic

Lokalsport: Schlebusch feiert den dreifachen Basic
Gelöste Stimmung: Nach dem Führungstreffer von Nedim Basic in der 15. Minute liefen die Spieler des SV Schlebusch zum Torschützen, um gemeinsam zu feiern. In der 39. und der 60. Minute erzielte der Angreifer seine Tore zwei und drei. FOTO: Uwe Miserius
Leverkusen. Das Team von Stefan Müller hält damit Verfolger Köln auf Distanz. Dem FC Leverkusen gelang ein glücklicher Auswärtssieg. Von Lars Hepp

SV Schlebusch - DSK Köln 4:2 (2:1). Einen wichtigen Schritt nach vorne haben die Bezirksliga-Fußballer des SV Schlebusch gemacht. In der Heimpartie setzte sich die von Stefan Müller trainierte Mannschaft gegen den Verfolger aus Köln mit 4:2 durch und verteidigte damit eindrucksvoll die Tabellenführung. "Wir hatten gerade im zweiten Spielabschnitt die passenden Antworten parat. Das zeichnet im Moment meine Mannschaft aus, dass sie sich von Rückschlägen nicht unterkriegen lässt", betonte Müller.

Nedim Basic war der Mann der ersten Halbzeit, mit seinen beiden Toren (15./39.) brachte der SVS-Angreifer sein Team auf Kurs. Unglücklicherweise erlaubten sich die Gastgeber praktisch mit dem Pausenpfiff einen kollektiven Aussetzer in der Hintermannschaft, den die Domstädert prompt zum 1:2-Anschlusstreffer nutzten. Fünf Minuten nach dem Seitenwechsel klingelte es noch einmal im Tor von Luka Prica, die Partie war damit wieder komplett offen. Doch noch einmal Basic (60.) mit seinem dritten Tor an diesem Nachmittag sowie Dennis Labusga (83.) sorgten mit ihren Treffern nicht nur für große Jubelstimmung, sondern auch für wichtige Punkte im Kampf um den Aufstieg.

SC Borussia Lindenthal-Hohenlind - FC Leverkusen 2:3 (0:1). "Diesmal hatten wir endlich einmal das Glück, das wir in den vergangenen Wochen nicht auf unserer Seite hatten", sagte Trainer Udo Dornhaus.

Die Fußballer des FC Leverkusen nahmen gestern Nachmittag die wichtige Auswärtshürde in Lindenthal-Hohenlind und klettern dank des fünften Saisonsieges auf den dritten Tabellenplatz.

Bereits nach 120 Sekunden brachte Ayhan Atar die Gäste mit 1:0 in Führung. In der Folgezeit ließen die Leverkusener jedoch einige Gelegenheiten aus, so dass die Begegnung weiter spannend blieb. Nach etwas mehr als einer Stunde gelang den Platzherren der nicht unverdiente 1:1-Ausgleich, zehn Minuten vor dem Abpfiff sollte die Borussia sogar das 2:1 machen. "Doch wir haben die Ruhe behalten und konzentriert weiter nach vorne gespielt. Letztlich hat sich genau das bezahlt gemacht", freute sich der Coach.

Kevin Luginger hatte großen Anteil an der Wende, denn die beiden späten Leverkusener Tore bereitete der Mittelfeldspieler vor. Zunächst bediente Luginger nur kurz nach dem 1:2-Gegentreffer Chrisovalantis Tsaprantzis, der ungehindert zum 2:2 ausgleichen konnte. Zwei Minuten vor dem Spielende profitierte Ayhan Atar, der den umjubelten Siegtreffer für die FCL-Fußballer erzielte. "Das sind für uns absolute Big Points", sagte Dornhaus.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Schlebusch feiert den dreifachen Basic


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.