| 00.00 Uhr

Lokalsport
Schlebusch II und Bergfried starten in die heiße Phase

Leverkusen. Gut vier Wochen sind es noch, bis die Meisterschaft in der Kölner Fußball-Kreisliga A wieder beginnt. Die meisten Transfers sind abgeschlossen, die beiden Leverkusener Vereine Bergfried Leverkusen und der SV Schlebusch II hielten sich im Transferkarussel sehr bedeckt.

Einziger "Neuzugang" bei Bergfried ist Philipp Babilon, der allerdings schon im letzten Hinrundenspiel zum Einsatz kam. Dafür hat in Stefan Haberland ein großes Stück Routine das Team von André Fanroth verlassen. Abgesehen von Keeper Daniel Wefers (33) ist der zweitjüngste nun Thorsten Schmick mit 28 Jahren. Kai-Rank Holtorff ist mit 26 schon Dritter in der Alterstabelle zusammen mit Marc Fanroth. Der Rest des Kaders könnte auch problemlos eine "U 23" stellen.

Nichtsdestotrotz stehen die Chancen auf den Klassenerhalt gut, auch weil die Konkurrenz ihre Mannschaften teilweise stark durchmischt hat. Aufstiegsaspirant Viktoria Köln II hat gleich sechs neue Spieler verpflichtet, Weiler-Volkhoven verzeichnet acht Zugänge und zwölf Abgänge, der SC West kommt auf sieben Transfers genau wie Rheinkassel-Langel.

Weit unten im Ranking der Transfers findet sich auch der SV Schlebusch: In Ümit Cakmanus hat nur ein Spieler die Schwarz-Gelben Richtung Genclerbirligi Opladen verlassen, ansonsten herrscht Kontinuität in Markus Müllers Team. Bislang hat der SVS einmal getestet und mit 2:10 gegen den Solinger A-Ligisten HSV Langenfeld verloren. Weitere Tests sind geplant, so geht es am 11. Februar gegen TuSpo Richrath und am 14. Februar gegen den FV Wiehl II. Bergfried verlor den Testspielauftakt gegen den SSV Bergisch Born mit 0:3. Auf dem Plan stehen Vergleiche mit dem FC Zons (14. Februar), Stammheim (18. Februar) und Refrath (21. Februar).

Die Meisterschaft beginnt für beide am 28. Februar: Bergfried spielt in Brück, Schlebusch II in Poll.

(mane)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Schlebusch II und Bergfried starten in die heiße Phase


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.