| 00.00 Uhr

Lokalsport
Schlebusch punktet zum Landesliga-Auftakt

Rhein-Wupper. Maik Maier und Dominik Dohmen treffen beim 2:2 gegen den TuS Marialinden.

Die Amateurfußballer schauten gestern Abend nach Schlebusch. Dort hatte der SVS die große Ehre, als Gewinner der Fair-Play-Wertung die Spielzeit zu eröffnen. Vor einer stattlichen Kulisse von 300 Zuschauern sammelte die Mannschaft von Trainer Stefan Müller beim 2:2 (2:1) im Heimspiel gegen den TuS Marialinden den ersten Punkt.

Den besseren Start erwischten allerdings die Gäste, die nach 15 Minuten durch Andre Peters in Führung gingen. Die Antwort ließ aber nicht lange auf sich warten. Maik Maier traf im Gegenzug zum 1:1, Dominik Dohmen brachte den SVS in der 31. Minute in Front. Marialinden konterte seinerseits mit dem 2:2 durch Peters nach 62 Minuten.

Morgen starten auch die Bezirks- und Kreisligisten in die Saison.

Bezirksliga: SV Westhoven-Ensen - FC Leverkusen (So. 15 Uhr). Eine durchwachsene Vorbereitung fand für den FC Leverkusen ein versöhnliches Ende. Mit dem Pokalsieg über den favorisierten Landesligisten SG Worringen meldete sich die Mannschaft zurück. "Unser Fokus richtet sich nun auf die Meisterschaft. Wir wollen einen Sieg", sagt Spielertrainer Chrisovalantis Tsaprantzis.

Morgen geht es zum Konkurrenten Westhoven-Ensen, der in der vergangenen Spielzeit eine starke Rückrunde bot. "Gegen diesen Gegner haben wir uns immer schwer getan. Das wird ein Gradmesser", meint der Coach. Zum Glück haben sich die Probleme auf der Torhüterposition rechtzeitig gelöst: Fabian Mettke hat sich gesund zurückgemeldet und wird wieder zwischen die Pfosten rücken. Die Leverkusener können mit der besten Besetzung ins Spiel gehen. "Wir hatten in der Vorbereitung mit Ausfällen zu kämpfen. Daher werden wir noch einige Wochen benötigen, um voll bei Kräften zu sein."

Kreisliga A Solingen: VfL Witzhelden - HSV Langenfeld (So. 15 Uhr). Einen dickeren Brocken hätten die Witzheldener zum Auftakt wohl nicht erwischen können. Die von Ralf Job trainierte Mannschaft bekommt es gleich mit dem Aufstiegskandidaten HSV Langenfeld zu tun. "Vielleicht ist es noch ein guter Zeitpunkt, gegen die am Anfang zu spielen. Wir wollen auf jeden Fall mindestens einen Punkt holen", gibt Job die Marschrichtung voraus. Andre Breuer, Jens Boddenberg, Dennis Zösch, Lennart Schneider und Samuel Salz sind verletzt, zudem ist Philipp Kühl im Urlaub.

SSV Lützenkirchen - Anadolu Munzur Solingen (So. 15.15 Uhr). Bereits vor dem ersten Meisterschaftsspiel plagen die Lützenkirchener viele Verletzungen. "Ich musste zuletzt sogar Testspiele absagen", sagt Trainer Detlef Strehlke. Aus diesem Grund gehen die SSV-Akteure mit bescheidenen Zielen in die Saison - schnellstmöglich sollen Punkte her. Jan Beringer (Mittelfußbruch), Lars Rohde (Schlüsselbein), Oliver Hartl (Bänderriss), Sebastian Kügler, Robin Seinsch (beide Knie), Lars Stelzmann (Kopfprellung) und Joschua Badicke (Fersenprellung) werden den Saisonstart verpassen.

BV Gräfrath - Genclerbirligi Opladen (So. 15 Uhr). So früh wie möglich wollen auch die Fußballer von Genclerbirligi Opladen Punkte einsammeln. "Im Optimalfall traue ich uns einen Platz unter den ersten zehn Mannschaften zu", sagt Trainer Göksel Senkaya. Zwar war die Vorbereitung immer wieder durch Urlaube beeinträchtigt, doch zum Saisonstart beim Solinger Club BV Gräfrath kann Senkaya auf seinen kompletten Kader zurückgreifen. Auch die vielversprechenden Zugänge Bilal Demirok (kam vom BV Burscheid), Muhamet Berisha (Tuspo Richrath), Florian Nicklas (VfL Witzhelden), Faruk Uzun (SSV Lützenkirchen) und Sahin Sezer (Vatanspor Solingen) werden ins Geschehen eingreifen.

BV Bergisch Neukirchen - VfB Solingen II (So. 15 Uhr). Nach mehr als einem Jahrzehnt feiern die Neukirchener ihre Rückkehr auf die höchste Kreisebene. Unter der Woche gab es eine gelungene Generalprobe. Bei der 2:3-Niederlage gegen den Landesligisten SG Worringen hinterließ die Mannschaft von Trainer Michael Czok einen guten Eindruck. Der aus Eitorf gekommene Adem Demir erzielte beide Tore. Bis auf die verletzten Simon Poch und Özkan Aydin stehen alle Akteure zur Verfügung. Ein Mitwirken des angeschlagenen Torhüter Jonathan Engels entscheidet sich kurzfristig.

Kreisliga A Köln: SV Schlebusch II - SpVg Flittard (Sonntag, 13 Uhr). Schon um 13 Uhr spielt morgen der SV Schlebusch II. Zu Gast ist mit der SpVg Flittard einer der Aufstiegs-Anwärter. Nach einem Remis und drei Niederlagen machte der letzte Test Mut: 5:1 hieß es gegen den B-Ligisten TuS Immekeppel.

Gremberg-Humboldt - Bergfried Leverkusen (Sonntag, 15 Uhr). "Ich bin zufrieden mit der Vorbereitung", sagt Bergfrieds Trainer André Fanroth. Morgen ist Gremberg-Humboldt erster Gegner der Leverkusener, die ihre beiden Pokal-Pflichtspiele erfolgreich bestritten. Am Dienstag (19.30 Uhr) kommt daher der Landesligist SV Schlebusch an den Höfer Weg. Für Fanroth aber hat der Pokal "sportlich nur wenig Wert. Die Meisterschaft ist wichtiger."

(mane/lhep)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Schlebusch punktet zum Landesliga-Auftakt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.