| 00.00 Uhr

Lokalsport
Siebenkämpferin Jennifer Oeser offiziell verabschiedet

Lokalsport: Siebenkämpferin Jennifer Oeser offiziell verabschiedet
Dr. Frank Kobor (l.) und Paul-Heinz Wellmann verabschiedeten Jennifer Oeser mit einem Blumenstrauß. FOTO: UM
Leverkusen. Wäre Jenifer Oeser eine Fußballerin, würde man ihr wohl nachsagen, sie sei vielseitig einsetzbar. Und, dass die 33-Jährige viele Talente vereine. In der Leichtathletik - und dort insbesondere für die Disziplinen im Siebenkampf - ist diese Polyvalenz eine Grundvoraussetzung.

100 Meter Hürdenlauf, Hochsprung, Kugelstoßen, 200 Meter, Weitsprung, Speerwerfen sowie 800 Meter müssen innerhalb von zwei Tagen bestmöglich absolviert werden. Um das zu bewältigen, ist es unabdingbar, sich während eines Wettkampfes in kurzer Zeit auf verschiedene Techniken vorzubereiten und diese umzusetzen.

Oeser war einer derjenigen, die diese Herausforderung nicht nur meisterten, sondern sie nahezu perfektionierten. Über Jahre setzte sie sich in der Weltspitze fest. Zwei Silbermedaillen gewann sie bei Weltmeisterschaften (2009, 2011). Zudem wurde sie 2010 Vize-Europameisterin.

Vor rund einem Monat beendete die Athletin des TSV Bayer 04 ihre Karriere. Am Donnerstag verabschiedete sie der Verein offiziell.

(brü)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Siebenkämpferin Jennifer Oeser offiziell verabschiedet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.