| 00.00 Uhr

Lokalsport
Spiel, Spaß, Spannung - mit und ohne Ball

Leverkusen. Das Pfingstwochenende ist im Stadtgebiet traditionell die Zeit des Kinder- und Jugendfußballs. Drei Vereine richteten große Turniere für den kickenden Nachwuchs aus. Und wenn der Ball nicht rollte, gab es Hüpfburg, Musik und Comedy. Von Lars Hepp

Der erst sechsjährige Joshua, der bei den Minis des SSV Lützenkirchen das Fußballspielen erlernt, war von einer Pause auf der Hüpfburg kaum abzubringen. "Das ist toll hier und macht viel Spaß", sagte der kleine Nachwuchskicker, der mit seinen Mannschaftskollegen nach Belieben herumtollte im Eventpark des SSV. Fußball mache aber noch viel mehr Freude als die Hüpfburg oder der Lebendkicker, fügte der angehende Grundschüler hinzu. Tore habe er auch schon einige geschossen.

Die Pfingsttage standen in Leverkusen im Zeichen der Fußball-Turniere für sämtliche Altersklassen. Beim SV Schlebusch gab es im U9-Turnier die wohl prominentesten Teilnehmer. Der britische Klub Cambridge United setzte sich im Endspiel gegen den FSV Mainz 05 mit 3:0 durch. Im kleinen Finale kam es zum Prestigeduell zwischen Bayer 04 und dem 1. FC Köln - mit dem besseren Ende für den Nachwuchs der Werkself, der das (im wahrsten Sinne) Mini-Derby 1:0 gewann. Der Nachwuchs des FC Bayern München setzte sich im Spiel um Platz fünf gegen den VfL Bochum durch - allerdings erst nach Elfmeterschießen.

Buntes Treiben gab es auch auf dem Lützenkirchener Sportplatz. DJ Oliver La Marca, der vom BV Bergisch Neukirchen "ausgeliehen" wurde, sorgte während der vier Turniertage für die passende Stimmung auf dem Gelände. Internationaler Flair kam durch die beiden niederländischen Teams DSC Kerkdriel und SVH 39 Herkenbosch auf. Der SVH setzte sich bei den B-Junioren durch. Bei den C-Junioren feierten die Lützenkirchener die Plätze eins und zwei und in der D-Jugend erwies sich die SG Wattenscheid 09 als stärkste Kraft. In der E-Jugend musste sich die zweite Mannschaft des SSV dem Team von Rheinsüd Köln mit 0:3 geschlagen geben, bei den F-Jugendlichen kamen gleich zwei SSV-Mannschaften auf die Plätze eins und zwei. Für die Minis überlegten sich die Verantwortlichen zudem etwas Besonderes: Alle zehn Teams wurden zum Turniersieger ausgerufen - und geehrt. "Wir können mit dem Wochenende sehr zufrieden sein. Das Wetter hat mitgespielt und allen hat es einen viel Spaß gemacht", sagte SSV-Jugendgeschäftsführer Dennis Schwarz.

Der TuS 05 Quettingen ließ sich für seine Teilnehmer auch einiges einfallen. Neben dem sportlichen Angebot in allen Altersklassen kümmerte sich Chef-Organisator Raffaele Esposito um einen ebenso unterhaltsamen Rahmen. Unter dem Motto "Fußball vom anderen Stern" gab es viele Attraktionen wie "Star Wars"-Figuren in Lebensgröße. Dazu schaute der zweifach mit dem Comedypreis ausgezeichnete Tom Lehel vorbei und übernahm einen Teil der Siegerehrung. "Ich bedanke mich ganz herzlich bei allen Teilnehmern, vor allem aber bei meinen vielen Helfern", betonte Esposito und hob die Arbeit von Alexandra Kühne, Herbert Kielgas und Daniela De Gregorio hervor.

In der A-Jugend sagten indes drei Teams kurzfristig ab. Der TuS 05 Quettingen gewann die meisten Spiele und sicherte sich den Turniersieg vor der Flüchtlingsmannschaft Refugees Leverkusen. "Ich freue mich sehr, dass hier so eine Truppe mitgespielt hat", meinte Esposito. Im Sport funktioniere die Integration.

Bei den B-Junioren feierte der FC Wegberg-Beeck II mit einem 1:0-Erfolg über den Gastgeber den Turniersieg. Der SV Altenberg III stellte in der C-Jugend die beste Mannschaft und bei den E-Junioren setzte sich der TuS Roland Bürrig II vor der zweiten Mannschaft der Quettinger durch. In der F-Jugend feierten die Gastgeber dann doch noch den zweiten Turniersieg - im Endspiel wurde die DJK Löwen III mit 4:0 bezwungen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Spiel, Spaß, Spannung - mit und ohne Ball


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.