| 00.00 Uhr

Lokalsport
Startschwierigkeiten bei den RTHC-Damen

Lokalsport: Startschwierigkeiten bei den RTHC-Damen
RTHC-Stürmerin Anne Rings (r.) wartet noch auf ihr erstes Saisontor. FOTO: ort (archiv)
Leverkusen. Die Hockeyspielerinnen aus Leverkusen sehnen sich weiter nach dem ersten Erfolg in Liga zwei. Von Tobias Knüfermann

Drittes Spiel, dritte Niederlage. Die Damen des RTHC Leverkusen haben als Rückkehrer in die 2. Hockey-Bundesliga endgültig einen Fehlstart hingelegt. Auch im zweiten Heimspiel gab es keine Punkte. Gegen den Bremer HC unterlag der RTHC am Kurtekotten mit 1:2 (1:2) und bleibt Tabellenletzter der zweithöchsten Spielklasse. RTHC-Trainer Volker Fried zeigte sich dennoch nicht ganz unzufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft: "Bremen ist nicht umsonst Tabellenerster und möchte aufsteigen. Bei uns bleibt - wie in den ersten Spielen - das Gefühl, dass wir mithalten können. Leider ist wieder zu wenig herausgesprungen."

Die Gäste aus Bremen präsentierten sich vor allem im ersten Viertel sehr dominant und waren tonangebend. Folgerichtig kassierte der RTHC schon nach fünf Minuten den Rückstand. Die Leverkusenerinnen fanden dagegen kaum statt und kamen nur ein einziges Mal vor das Bremer Tor. Das klappte dafür richtig gut, weil Ronja Mittmann mit einer feinen "Argentinischen Rückhand" den ersten RTHC-Treffer in Liga zwei erzielte. Coach Fried freute sich darüber, sah aber zunächst weiterhin eine mäßige Leistung seiner Truppe. "Wir waren nach dem 1:1 etwas besser im Spiel, allerdings war Bremen immer noch am Drücker und hat verdient den zweiten Treffer erzielt", sagte er. Nach der Pause spielte sich die Partie überwiegend im Mittelfeld ab. Der RTHC hielt kräftig dagegen und nahm den Kampf an, während die Gäste spielerisch kaum noch Mittel fanden. Fast wäre der RTHC dafür belohnt worden, doch Luisa Seekamp scheiterte 15 Minuten vor Schluss mit einem Siebenmeter an U18-Nationaltorhüterin Mali Wichmann. Fried: "Trotz der Tabellensituation sehe ich uns auf einem guten Weg."

Die Hockeyherren des RTHC sind derweil weiter in der Erfolgsspur. Im dritten Oberligaspiel der Saison gab es für die Leverkusener einen 5:1 (1:0)-Heimsieg gegen den THC Bergisch Gladbach. Trainer Sebastian Bieding sagte: "Wir waren in allen Belangen einen Tick besser und vor allem sehr griffig in der Abwehr." Die ersten beiden Tore erzielte Rückkehrer Matt Orr, dazu trafen noch Tim Arlt, Tim Brodersen und Stephan Duven.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Startschwierigkeiten bei den RTHC-Damen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.