| 00.00 Uhr

Lokalsport
Strehlke sieht Neukirchen in der Favoritentrolle

Rhein-Wupper. Im Kreisliga-Derby empfängt Lützenkirchen den BVBN. Bergfried will seine Heimstärke gegen Pesch bestätigen.

Fußball-Kreisliga Solingen: SSV Lützenkirchen - BV Bergisch Neukirchen (morgen (15.15 Uhr). Das Nachbarschaftsduell zwischen den Fußballern des SSV Lützenkirchen und dem BV Bergisch Neukirchen verspricht höchste Spannung. Beide Mannschaften sind im Kampf um den Klassenerhalt dringend auf Punkte angewiesen. "Für mich sind die Neukirchener nicht erst seit ihrem grandiosen 7:0-Erfolg über den Sport-Ring Solingen großer Favorit", sagt SSV-Trainer Detlef Strehlke.

Die Lützenkirchener wollen nach den letzten drei deftigen Niederlagen mit der entsprechenden Einstellung zur Sache gehen und sich geschlossener präsentieren. "Wozu es dann reicht, muss man dann sehen", so Strehlke weiter, der auf Stefan Stelzmann (Bänderriss) und Robin Rieche (Oberschenkelprellung) definitiv verzichten muss. Obendrein ist der Einsatz von Julien Schiefer fraglich und wird sich erst kurz vor dem Anstoß entscheiden.

Die Neukirchener gehen natürlich mit breiter Brust in die Begegnung, wenngleich Trainer Michael Czok von einem Selbstläufer nichts wissen möchte. "Ich erwarte eine sehr ausgeglichene Begegnung. So ein Duell hat immer seine eigenen Gesetze." Bis auf die drei verletzten Stefan Strien, Leon Brandenburg und Jonathan Engels stehen alle Akteure für einen Einsatz bereit.

HSV Langenfeld - Genclerbirligi Opladen (morgen, 15 Uhr). Als krasser Außenseiter reisen die Opladener zum Tabellendritten HSV Langenfeld. "Natürlich wollen wir dort so lange wie möglich das Unentschieden halten. Allerdings wird das ein schwieriges Unterfangen", betont Trainer Göksel Senkaya.

Erschwerend kommt hinzu, dass in Ümit Cakmanus (Knie) und Kapitän Hamit Kefkir (Beruf) zwei absolute Leistungsträger ausfallen werden.

Aktuell hat das Genclerbirligi-Team zwei Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsrang. "Uns ist aber klar, dass wir die Zähler für den Klassenerhalt gegen andere Mannschaften einfahren müssen", erklärt Senkaya weiter.

Kreisliga A Köln: Bergfried Leverkusen - FC Pesch II (morgen, 15.15 Uhr, Höfer Weg). Daheim ist Bergfried noch ungeschlagen, nur auswärts klappt es bislang nicht beim SVB. Morgen kommt im Vierten FC Pesch II wieder ein dickeres Kaliber. "Gegen Flittard haben wir zwar 0:4 verloren, aber sehr viel Pech - vor allem im Abschluss - gehabt", erläutert Trainer André Fanroth, der darauf baut, dass mehr als nur ein Ersatzkeeper auf der Bank sitzen wird. Luca Kühn kehrt nach Gelb-Rot-Sperre in den Kader zurück.

VfL Poll - SV Schlebusch II (morgen, 15 Uhr). Fünf Spiele sind die Schwarz-Gelben ungeschlagen, beim Tabellenzweiten aber muss eine Leistungssteigerung zum Kantersieg gegen Ostheim her. "Da müssen wir mindestens eine Schippe drauf packen, damit wir dort bestehen", glaubt Trainer Benjamin Liese.

(lhep)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Strehlke sieht Neukirchen in der Favoritentrolle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.