| 00.00 Uhr

Bayer Leverkusen
Bayers nächster Gegner im Check

Darmstadt nervt auch Dortmund mit Punktgewinn
Darmstadt nervt auch Dortmund mit Punktgewinn FOTO: dpa, mb nic
Leverkusen. Bayer Leverkusen ist am Samstag (15.30 Uhr/Live-Ticker) zu Gast bei Aufsteiger SV Darmstadt 98. Wir haben uns die Lilien genauer angeschaut.

Stimmungslage Darmstadt ist derzeit ziemlich genau das Gegenteil von Leverkusen: Die Hessen spielen eine für ihre Verhältnisse bärenstarke Saison und freuen sich über ein Fünf-Punkte-Polster zur Abstiegszone. Zudem punktete man beständig. Es ist kein Leistungseinbruch zu erkennen. Siege gegen Hoffenheim, Frankfurt oder Hannover ließen das Selbstvertrauen zusätzlich anschwellen. Das ändert sich auch nicht, wenn der Liga-Rebell einen herben Dämpfer erfährt - wie beim 0:4 gegen Berlin. Das Fußball-Märchen Darmstadt 98 geht weiter.

Das Personal Mit Rechtsverteidiger György Garics und Flügelflitzer Kontantin Rausch wackeln zwei etatmäßige Stammspieler für das Bayer-Spiel. Für den Österreicher Garics könnte wie beim Sieg in Hoffenheim Florian Jungwirth zum Einsatz kommen. Auf Rauschs Position bewies Tobias Kempe bisher, dass er mehr als nur ein guter Ersatz ist. Ansonsten melden sich alle Spieler fit - weitere Ausfälle könnten in dem extrem dünnen Kader auch für Schwierigkeiten sorgen.

Die Form Darmstadt hat sich in der klassischen Aufsteigerrolle festgesetzt: Gegen die Teams im Tabellenkeller holen die "Lilien" konstant ihre Punkte und schaffen es regelmäßig, gut gegen potenziell bessere Vereine auszusehen. Das ist auch mental spürbar: Selbst nach drei Niederlagen in Folge wie gegen Hertha, Bayern und Gladbach brach das Team von Trainer Dirk Schuster nicht ein. Darmstadt ist ein mitunter nerviger Gegner, der rennt, kämpft und auch auf zermürbende Psycho-Spielchen nicht verzichtet. Die Stärke bei Standards zahlte sich schon im Hinspiel aus, das 0:1 aus Leverkusener Sicht endete.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

SV Darmstadt 98: Bayer Leverkusens nächster Gegner im Check


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.