| 00.00 Uhr

Lokalsport
SV Schlebusch stolpert über Frechen

Leverkusen. Der Landesligist verliert mit 0:3 beim Neunten und hat keine Chance mehr auf einen Aufstiegsplatz.

Fußball-Landesliga: Spvg. Frechen 1920 - SV Schlebusch 3:0 (1:0). Einen Tag zum Vergessen erwischten gestern die Fußballer des SV Schlebusch. Durch die 0:3-Niederlage beim Tabellenneunten in Frechen hat sich die von Stefan Müller trainierte Mannschaft endgültig aus dem Meisterschaftsrennen verabschiedet. Das ist doppelt bitter, weil der Tabellenzweite SSV Merten zu Hause gegen Bonn-Endenich nicht über ein mageres 2:2 hinauskam. "Der Kopf hat diesmal einfach nicht mitgespielt. Meine Jungs wollten zwar unbedingt, doch haben wir einfach keine gute Leistung abrufen können", sagte Müller.

Schon nach sechs Minuten hatten die Schlebuscher durch Denis Labusga den Führungstreffer auf dem Fuß, doch sein Versuch verfehlte das Ziel. Nach einer halben Stunde kassierten die Gäste den Rückstand. "Aber auch davon haben wir uns nicht beirren lassen", betonte Müller, der weitere beste Gelegenheiten notieren konnte. Maik Maier schob nach einem Alleingang in der 38. Minute vorbei, Marcel Schulze lupfte praktisch im nächsten Angriff ebenfalls knapp an Torhüter und Kasten vorbei. Nach einem Foul an Maier bekamen die SVS-Kicker in der 44. Minute einen Elfmeter zugesprochen, den Niklas Hammes jedoch nicht zum Ausgleich nutzen konnte.

"Das war wirklich wie verhext und wir hätten wahrscheinlich noch stundenlang weiterspielen können - uns wäre kein Treffer mehr gelungen", sagte Müller. Maier ließ zehn Minuten nach Wiederanpfiff von Halbzeit zwei einen weiteren Alleingang ungenutzt. Mit den Treffern zwei (63.) und drei (75.) machten die Platzherren dann alles klar und sorgten mit Blick auf den SSV Merten für die entscheidende Schützenhilfe.

(lhep)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: SV Schlebusch stolpert über Frechen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.