| 00.00 Uhr

Lokalsport
SV Schlebusch und FC Leverkusen gewinnen klar

Leverkusen. SV Frielingsdorf - SV Schlebusch 0:7 (0:3). Mit ganz großen Schritten bewegen sich die Bezirksliga-Fußballer des SV Schlebusch in Richtung Meisterschaft - und der damit verbundenen Rückkehr in die Landesliga. Gestern Nachmittag setzte die von Stefan Müller trainierte Mannschaft ein deutliches Zeichen und gewann nach einseitigem Spielverlauf beim Tabellensiebten in Frielingsdorf mit 7:0. "Wir haben das Spiel von Anfang bis Ende sehr souverän durchgezogen. Die Leistung spricht für sich", freute sich Müller.

Bereits nach 13 Minuten brachte Nedim Basic den Tabellenführer mit 1:0 in Führung. In der 39. Minute verwandelte Yannick Raufeiser einen Strafstoß zum 2:0, vorausgegangen war ein Foul an Michael Urban. In der Nachspielzeit von Durchgang eins erhöhte Sven Wilk noch auf 3:0. "Wir haben eine tolle Körpersprache gezeigt und das sehr konsequent zu Ende gespielt", betonte der Coach.

Yannick Rodenkirch machte mit dem vierten Treffer direkt nach der Pause (53.) alles klar. Noch einmal Wilk (56.) und Basic (60.) sowie der eingewechselte Tobias Grützner (81.) konnten sich auch noch in die Torschützenliste eintragen. "Wir planen weiter von Spiel zu Spiel und fahren mit dieser Maßnahme genau richtig. Jetzt wollen wir am nächsten Spieltag den nächsten Schritt Richtung Landesliga machen", sagte Müller abschließend.

FC Leverkusen - SF Troisdorf 05 3:0 (2:0). Im Streben nach einer vorderen Platzierung haben die Bezirksliga-Fußballer des FC Leverkusen wieder einen Schritt nach vorne gemacht. Dank einer effizienten Angriffsleistung setzte sich die Mannschaft von Klubchef und Interimstrainer Michael Kunz deutlich gegen den Tabellenzehnten aus Troisdorf durch. "Wir haben endlich einmal aus wenig viel gemacht", freute sich Kunz, der mit dem Auftritt seiner Mannschaft "sehr zufrieden" war.

Nach einer Viertelstunde brachte Ayhan Atar den Favoriten mit 1:0 in Führung. Nur zehn Minuten später sorgte Amine Azzizi für den zweiten Treffer für die Platzherren - und danach spielte es sich wesentlich leichter. "Bei zwei Situationen mussten wir kurzzeitig bangen, doch wirklich richtig zwingende Chancen waren das vom Gegner nicht", meinte Kunz.

Im zweiten Spielabschnitt erholten sich die Gastgeber relativ schnell. Nach gut einer Stunde war Aristote Mambasa Masudi mit dem dritten und alles entscheidenden Tor zur Stelle. "Wir haben jederzeit alles im Griff gehabt. Heute hat die Mannschaft unter Beweis gestellt, zu was sie im Stande ist", erklärte Kunz.

In der Schlussphase sah Velibor Colovic die Gelb-Rote Karte und wird der Mannschaft im nächsten Spiel definitiv fehlen.

(lhep)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: SV Schlebusch und FC Leverkusen gewinnen klar


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.