| 00.00 Uhr

Lokalsport
Tennis: Herren des RTHC müssen das nächste Spiel gewinnen

Leverkusen. Die Lage in der Regionalliga spitzt sich für die Herren des RTHC zu. Eigentlich hätte das Team von Trainer Ralph Lampe unbedingt gegen Tennispark Versmold gewinnen müssen, um den Klassenerhalt zu sichern. Stattdessen setzte es eine 4:5-Niederlage gegen den Tabellenführer, der nicht in seiner Bestbesetzung am Kurtekotten antrat. Ein heftiges Gewitter verkomplizierte die Lage zusätzlich. Von Dorian Audersch

"Das war für uns eine der bittersten Niederlagen dieser Saison", meint Sportkoordinator Hans-Günter Ludwig. "Nach den Einzeln haben wir noch mit 4:2 geführt, aber dann kam der Regen und wir mussten in die Halle flüchten." Unter dem Dach verspielte das Team den Vorsprung doch noch. Alle Doppel gingen verloren. Besonders bitter: Yannick Hass und Christian Graff hatten im letzten und entscheidenden Spiel einen Matchball, den sie allerdings vergaben (3:6/6:3/10:12) - und so die knappe Niederlage perfekt machten. "Insgesamt waren die Spiele sehr eng. Wir hatten Versmold am Rande einer Niederlage." Wie wichtig die Punkte gewesen wären, zeigt ein Blick auf die Tabelle: Der RTHC belegt mit 4:8 Zählern Rang fünf - punktgleich mit dem Kölner HTC Blau-Weiß und dem TC Grün-Weiß Aachen.

Nun geht es am kommenden Sonntag (11 Uhr) auswärts ausgerechnet gegen die Kölner, die ebenfalls um den Klassenerhalt kämpfen. "Das wird eine ganz enge Kiste, aber wir müssen das Spiel auf jeden Fall gewinnen", sagt Ludwig. Das gelte allerdings auch für den Gegner: "Es ist ein Endspiel."

Soweit ist es bei den Herren der Bundesliga 30 noch nicht, aber nach der 1:8-Niederlage zum Auftakt gegen den TC Raadt-Mülheim verlor das Team um Kapitän Christian Meier auch die Partie beim Kölner HTC Rot-Weiß 3:6. "Wir hatten mit Benjamin Kohllöffel und Daniel Rheydt zwei kurzfristige Ausfälle, die wir nicht kompensieren konnten", erklärt Meier das enttäuschende Ergebnis. "Ab jetzt geht es für uns nur noch um den Klassenerhalt." Ein mitreißendes Match lieferte der Niederländer Martijn van Haasteren für den RTHC, der sich erst im Match-Tie-Break seinem Kontrahenten Giuseppe Menga geschlagen geben musste (3:6/7:5/13:11). In der vergangenen Saison belegten die Bundesliga-Herren Platz drei in der Liga. Davon ist das Team inzwischen weit entfernt. Meier hofft, dass bis zum ersten Heimspiel der Saison am kommenden Sonntag (11 Uhr) gegen ETB Schwarz-Weiß Essen die beiden Ausfälle wieder fit sind. "Wenn wir wieder verlieren, wird es sehr schwer, die Klasse zu halten", sagt er.

Wesentlich entspannter haben es die Damen des RTHC. Die Saison in der Regionalliga wird das Team auf Platz zwei beenden - unabhängig vom letzten Spieltag. Der 6:3-Erfolg gegen ETuF Essen zementiert die Platzierung. Und weil auch Spitzenreiter Marienburg erneut gewann, ist er nicht mehr einholbar. Weiter geht es am kommenden Sonntag (19. Juni) ab 11 Uhr am Kurtekotten. Gegner ist der Gladbacher HTC.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Tennis: Herren des RTHC müssen das nächste Spiel gewinnen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.