| 00.00 Uhr

Lokalsport
Tischtennis: Duo Struck/Schmidt gewinnt bei Turnier in Quettingen

Quettingen. Reichlich Betrieb herrschte in der Halle an der Neukronenbergerstraße. Die DJK Quettingen hatte zum Osterturnier für Tischtennisspieler der Klassen Herren A bis D eingeladen. 180 Teilnehmer stritten sich um Platzierungen: 80 nahmen am Ostermontag bei den Herren A teil (QTTR-Wertung bis 1750), 42 bei den Herren B (bis 1550), 24 bei den Herren C (bis 1350) und 36 bei den Herren D (bis 1350).

"Es war ein tolles Turnier und wir haben sehr viel positives Feedback bekommen. Viele möchten auch im kommenden Jahr teilnehmen", berichtete Abteilungsleiter Guido Sittart erfreut. Den Sieg bei den Herren D holte Kai Fischer (Rheinhausen) vor Bastian Feuerhake (Mülheim) und Ben Mathes (TSV Seelscheid). Im Doppel gewannen Ibrahim Shalabi/Lukas Theis (Kall/Worringen) vor Tim Roscher/Jörg Bode (SVM Essen). In der C-Klasse trumpften die Lokalmatadoren auf: Raphael Struck von der DJK Sportfreunde Leverkusen wurde Zweiter hinter Oliver Schmidt (Lövenich). Beide zusammen gewannen die Doppelkonkurrenz gegen das Duo Florian Mielchen/Peter Offermann vom SSV Lützenkirchen. Dritter im Einzel wurde Christian Jaeger aus Aggertal.

Die Herren-B-Konkurrenz gewann Thomas Frohnapfel (Glesch/Paffendorf) vor Jochen Dietz (Merzenhausen) und Tim Kaminski (Erftstadt). Im Doppel siegten Dirk Fischer/Patrick Koose (Rheinhausen) vor Kaminski/Adrian Azemi (Erftstadt). Nach zehn Stunden Turnier stand der Sieger der Herren A fest: Oliver Schoulen (Mödrath) wurde Erster vor Christoph Nega (Rosbach) und Benedikt Stiller (Neheim-Hüsten).

Im Doppel holten sich Florian Meyer/Fabian Wilhelm (Bärbroich) vor Ralf Engels/Sven Schneider (MTG Horst) den Turniersieg. "Ich hoffe, dass wir im kommenden Jahr die zweite Auflage veranstalten können", blickte Abteilungsleiter Sittart voraus.

(mane)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Tischtennis: Duo Struck/Schmidt gewinnt bei Turnier in Quettingen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.