| 00.00 Uhr

Lokalsport
TSV-Athleten knacken DM-Normen

Leverkusen. Die Leichtathleten des TSV Bayer Leverkusen sind mit einer Reihe von guten Ergebnissen von der Sparkassen-Gala in Regensburg zurückgekehrt.

Im A-Lauf über 400 Meter qualifizierte sich Julia Schaefers in 53,85 Sekunden mit einer persönlichen Bestleistung für die Deutschen Meisterschaften in Kassel. Gleiches gelang Carolin Walter (54,67) und Tabea Kempe (55,19). Disziplinkollege Tobias Lange wurde in 47,84 Sekunden Fünfter. Die DM-Qualifikation hatte er bereits sicher.

Über die 400 Meter Hürden stellte Sylvia Schulz eine neue persönliche Bestzeit auf. Sie erkämpfte sich in einer Zeit von 1:00,53 Platz drei. Konstanze Klosterhalfen siegte über 800 Meter in Bestzeit (2:03,18 Minuten) vor Carolin Walter ( 2:05,87). Aleixo Platini Menga sprintete die 100 Meter in 10,20 Sekunden und stellte eine persönliche Bestleistung auf. Über 1500 Meter steigerte sich Lena Klaassen um drei Sekunden innerhalb einer Woche. Die Uhr stoppte für sie bei 4:22,04 Minuten. Im Hochsprung gewann Katharina Mögenburg mit 1,83 Metern.

Karsten Dilla bewies in Bydgoszcz (Polen), dass er in guter Form ist. Trotz Gegenwind und etwas weicheren Stäben als sonst, übersprang er 5,60 Meter und wurde Zweiter. Bo Kanda Lita Baehre steigerte beim Stabhochsprung-Festival in Soest seine Bestleistung erneut um zehn Zentimeter (5,30 Meter). Bei der U18-EM in Tiflis (Georgien) dürfte er mit dieser Höhe vorne mitmischen.

Jonas Efferoth nutze mit seinen 5,35 Metern die letzte Möglichkeit, um sich für die Deutschen Meisterschaften zu qualifizieren. Er gewann vor seinem Trainingskollegen Tom Konrad (5,20). Bei der weiblichen U20 gelang Luisa Schaar ein guter Wettkampf. Sie übersprang 4,05 Meter und knackte die Norm für die U20-WM in Bydgoszcz.

(sand)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TSV-Athleten knacken DM-Normen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.