| 00.00 Uhr

Lokalsport
TSV-Athleten sind für ihr Training weltweit unterwegs

Leverkusen. Kaum ist die Hallensaison 2016 vorbei, geht es für die Leichtathleten des TSV Bayer in die Vorbereitung auf den Olympiasommer. Sie haben ihre Zelte auf nahezu dem gesamten Erdball aufgeschlagen, um ihrer Form in Trainingslagern den letzten Feinschliff zu geben. Weil die Temperaturen in Deutschland noch nicht frühlingshaft sind und das Wetters ich launisch zeigt, machen sich nahezu alle Spitzensportler auf den Weg in wärmere Gefilde.

Den Auftakt machten die Wurf-Asse rund um Trainer Helge Zöllkau. In Portugal schufteten unter anderem Speerwurf-Weltmeisterin Katharina Molitor und die mehrfache internationale Medaillengewinnerin Linda Stahl. Ins südafrikanische Stellenbosch zog es die Mehrkämpferinnen. Jennifer Oeser, Kira Biesenbach, Anna Maiwald und weitere Athletinnen fanden mit viel Sonnenschein und Wärme optimale Bedingungen vor. Mitte des Monats stieß auch die Sprung-Elite von Trainer Hans-Jörg Thomaskamp in hinzu. Hochspringer Mateusz Przybylko, Weitspringer Alyn Camara und Sprinter Aleixo Platini Menga wissen die Bedingungen in Südafrika ebenso zu schätzen, wie ihre Siebenkampf-Kolleginnen.

Wie in den Vorjahren bereiten sich die Viertelmeilerinnen auf Mallorca vor und nutzen dort die klimatischen Vorzüge. Die weiteste Reise nehmen die Stabhochspringer auf sich. In Phoenix (USA) trainieren die Höhenjäger für einige Wochen, bevor der Startschuss für den Sommer mit zwei internationalen Highlights (EM in Amsterdam, Olympische Spiele in Rio) fällt. Am Karfreitag brachen die Mittelstreckler Richtung Texel (Niederlande) auf. Robin Schembera hat bereits einige trainingsintensive Wochen in Iten (Kenia) hinter sich und reist direkt von Iten nach Texel. Weitere Trainingsorte sind in den kommenden Wochen die Ostseeinsel Usedom und die heimische Anlage in Leverkusen mit ihren gewohnten Bedingungen.

(dora)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TSV-Athleten sind für ihr Training weltweit unterwegs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.