| 00.00 Uhr

Lokalsport
TSV-Athletin Leonie Lampe verletzt sich schwer

Mönchengladbach. Dramatische Szenen überschatteten die Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften der Altersklassen U 18 und U 20. TSV-Stabhochspringerin Leonie Lampe stürzte während ihres Sprunges in den Einstichkasten und verletzte sich schwer. Die Meisterschaft wurde zeitweise unterbrochen. Die U 18-Athletin erlitt einen offenen Bruch am Arm und musste per Helikopter ins Krankenhaus geflogen werden. Die Operation ist bereits gelaufen.

"Das war für alle ein Schock", sagt Paul-Heinz Wellmann, Geschäftsführer der Leichtathletik-Abteilung des TSV Bayer. Der gesamte Verein wünsche ihr gute Besserung. Wie gefährlich ein Sturz in den Einstichkasten sein kann, zeigte der Fall Kira Grünberg im vergangenen Juli. Die Österreicherin ist seit einem Trainingsunfall querschnittsgelähmt.

Für den TSV gab es nebem dem Schock aber auch Gründe zum Feiern: Bo Kanda Lita Baehre sicherte sich im U 18-Stabhochsprung Gold (5,20 Meter). Auf Platz eins lief die 4x100 Meter Staffel (U 20) in der Besetzung Jean-Paul Lawson Hellu, Lita Baehre, Arya Mesgary und Stefan Tigler (41,90 Sekunden). Die 3x800 Meter Staffel mit Lena Klaassen, Rebekka Ackers und Carolin Walter lief zu Silber (6:22,51) - ebenso wie Berit Scheid über 1500 Meter (4:41,43 Minuten). Über 400 Meter Hürden sicherte sich Sylvia Schulz Bronze. (61,27 Sekunden).

(dora)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TSV-Athletin Leonie Lampe verletzt sich schwer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.