| 00.00 Uhr

Lokalsport
TSV-Damen wollen mit Ruhe zum Erfolg

Leverkusen. Der Spitzenreiter der 2. Volleyball-Bundesliga Nord erwartet morgen den Köpenicker SC Berlin II. Von Tobias Brücker

Nicht nur Karneval, sondern im Idealfall gleich auch den nächsten Sieg feiern - das ist es, was die Volleyballerinnen des TSV Bayer 04 für ihr Heimspiel morgen (16 Uhr, Smidt-Arena) als Ziel ausrufen. Der Köpenicker SC Berlin II kommt als Gast zum Tabellenführer der 2. Bundesliga Nord.

Nachdem mit Borken, Gladbeck und in der nächsten Woche Oythe die Top-Fünf der Tabelle als Kontrahenten auf der anderen Seite des Netzes gestanden haben oder noch stehen werden, dürfte der Tabellensechste aus der Hauptstadt fast schon ein willkommener Gegner sein. "Ich hoffe nicht, dass die Mädchen so denken", widerspricht TSV-Headcoach Zhong Yu Zhou mit Blick auf die Partie. Er glaubt nicht an einen Spannungs- und Konzentrationsabfall in seinem Team - und schon gar nicht an eine gewisse Leichtsinnigkeit. Auch aufgrund der Erfahrung in der vergangenen Saison ist der 60-Jährige vorsichtig. "Unser letztes Heimspiel gegen Berlin haben wir verloren. Wir sind also gewarnt", betont der Coach.

Viele unglückliche Niederlagen hat der gebürtige Chinese bei den Berlinerinnen ausgemacht, technisch seien sie allerdings auf einem guten Level: "Wir müssen sie sehr ernstnehmen", betont der Trainer. "Ich hoffe, wir können unser Niveau, das wir seit Saisonbeginn haben, halten."

Bis auf die langzeitverletzte Laura Schneider kann der TSV in Bestbesetzung antreten. Ein lockeres Auftreten und von Beginn an viel Druck auf den Gegner sollen den Sieg bringen. Ein Unterfangen, das allerdings schwierig sei, weil der SC erfahrungsgemäß um jeden Ball kämpfe: "Gegen die Abwehr der Berlinerinnen ist Geduld die oberste Tugend."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TSV-Damen wollen mit Ruhe zum Erfolg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.